Oscars 2016 Promi-Geschenke: So luxuriös ist die Goodie Bag für die Stars

Selbst wenn es nicht mit einem Goldjungen klappen sollte - keiner der Oscar-Anwärter muss leer ausgehen. Denn auf jeden wartet eine prall gefüllte Geschenktüte. Darin enthalten: Luxusreisen und sogar Toilettenpapier.

Ob sich auch Jennifer Lawrence über die Goodie Bag freut? Bild: ddp images

Am 28. Februar werden in Los Angeles wieder die Oscars verliehen. Sollte es für Hollywood-Stars wie Cate Blanchett (46), Jennifer Lawrence (25), Leonardo DiCaprio (41) oder Tom Hardy (38) jedoch nicht für einen Goldjungen reichen, gibt es keinen Grund traurig zu sein. Immerhin wartet auf alle Nominierten eine prall gefüllte Goodie Bag - und die ist in diesem Jahr so wertvoll wie nie!

Die Goodie Bags für die Stars: Geschenke im Wert von 200.000 US-Dollar

Jede Geschenktüte, die von der Marketing-Firma "Distinctive Assets" zusammengestellt wird, hat Medienberichten zufolge einen Wert von 200.000 US-Dollar. Zum Vergleich: 2015 waren die Luxus-Geschenke für Hollywoods A-Prominenz noch 125.000 US-Dollar wert.

Doch welche extravaganten Geschenke lassen den Wert des Gift Bags so nach oben schnellen? Da wäre unter anderem eine zehntägige Reise nach Israel für 55.000 Dollar sowie eine 15-tägige Japanreise für 45.000 Dollar. Audi sponsert den Stars ein ganzes Jahr lang einen Mietwagenservice für ebenfalls 45.000 Dollar, hinzu kommt ein lebenslanger Vorrat an Hautcremes der Marke "Lizora" im Wert von 31.200 Dollar.

Eine andere Liga: Jennifer Lawrence, Cate Blanchett und Co. bekommen eine Bruststraffung geschenkt

Außerdem beinhaltet das Goodie Bag private Fitness-Sessions, Tiernahrung, ein Sex-Spielzeug und eine Rolle Schweizer Luxustoilettenpapier für 389 Dollar. Besonders bizarr: Für alle Hollywood-Ladys gibt es noch eine "Vampire Breast Lift"-Behandlung für 1900 Dollar, bei der mit Eigenblutplasma das Brustgewebe gestrafft und gepusht wird. Verrückt!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ivo/sba/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser