Gunter Gabriel, die Geissens, Sabia: Geflüchtet, gefeuert und fallen gelassen!

Schlechte Zeiten für unsere Promis in dieser Woche. Aus dem Dschungel geflüchtet, gefeuert und von aller fallen gelassen - damit haben Gunter Gabriel, die Geissens und Sabia Boulahrouz sich allemal für die Pleite-News der Woche qualifiziert.

Diese Promis mussten eine herbe Schlappe hinnehmen. Bild: dpa

Der Dschungel an sich gibt ja schon genügend triste Promi-Meldungen für die nächsten paar Monate her. Doch der Auszug von Gunter Gabriel ist schon etwas Besonderes. Denn der Sänger mit der großen Klappe flüchtete in Rekordzeit aus dem Camp. Und kam pleite und krank wieder zurück.

Dschungelcamp-Ausreißer Gunter Gabriel - pleite aber geil

Das ging aber schnell. Kaum hatte man sich an dem Camp-Oldie Gunter Gabriel gewöhnt und trotz fehlender Prüfung sich an seinen Geschichten und seiner Drogen- und Hurenbeichte erfreut, schon war der Sänger auch schon wieder draußen. Geflüchtet sei er aus dem Dschungel, hieß es in den Medien. Besonders hart: Der Sänger sollte für seine Teilnahme, zu der RTL ihn seiner Ansicht nach genötigt habe, rund 195.000 Euro Gage erhalten. Sein Auszug brachte den Rückzug. Zudem sei Gabriel kurz nach dem Auszug aus dem Camp ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Kein Wunder, dass hier Gabriels Fazit ziemlich genau passt: Nie wieder Dschungel!

Die Geissens nach Shitstorm gefeuert! Kann jetzt nur noch der Dschungel helfen?

Ein Satz, den die Geissens in ihrer derzeitigen Lage wohl nicht unbedingt unterschreiben möchten. Denn warum nicht ins Dschungelcamp, nachdem Carmen und Robert nach peinlichem Internet-Post diverse Werbeverträge verloren haben? Nicht nur, dass die Quoten bei RTL2 in den Keller gehen, auch die lukrativen Werbepartner scheinen das Weite zu suchen. Einen Vorgeschmack auf eine ganz besondere Dschungelprüfung gab Carmen ja bereits. Die Millionärsgattin erfreute sich "genüsslich" an einem Schnecken-Penis. Wenn das mal keine Bewerbung war?

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser