Helene Fischer im Lederkleid
Mit Florian Silbereisen auf Tuchfühlung im TV

Helene Fischer weiß einfach, wie man sich elegant und sexy zugleich in Schale wirft. Am Samstagabend bestach sie einmal mehr mit ihrer umwerfenden Optik.

So trat Helene Fischer bei "Das große Fest der Besten" auf. Bild: ddp images/spot on news

Deutschlands Schlagerliebling Helene Fischer (31, "Atemlos durch die Nacht") begeisterte bei "Das große Fest der Besten" nicht nur mit ihren Gesangskünsten, sondern auch mit ihrem Outfit.

Helene Fischers Style: Sexy Lederkleid mit geschnürtem Dekolleté

Für ihren Bühnenauftritt wählte die Sängerin ein kurzes Kleid in heller Rauleder-Optik mit aufgenähten Seitentaschen. Doch die langärmelige Robe wirkte alles andere als züchtig, da sie nicht nur viel Bein zeigte, sondern auch das gut geschnürte, tiefe Dekolleté zur Schau stellte.

Optimiert wurde ihr Look außerdem durch einen breiten grünen Gürtel mit goldenen Applikationen, der Helene Fischers schmale Taille zur Geltung brachte. Ihre schulterlangen Haare trug sie offen. Smokey Eyes und ein Hauch Lipgloss komplementierten das modische Gesamtbild.

Helene Fischer verzückt ihren Freund Florian Silbereisen

Offensichtlich angetan von ihrer Optik war auch Helenes Freund Florian Silbereisen. Verzückt küsste er seine Helene - diesmal auch für alle Welt sichtbar vor der TV-Kamera. Übrigens, auch Florian Silbereisen legt Wert auf sein Äußeres. Im Interview verriet er unter anderem, mit welchem Workout er sich täglich fit hält.

FOTOS: Helene Fischer Ihre heißesten Bilder

Sie sind ein Fan des Looks? Ähnliche Kleider in Rauleder-Optik können Sie hier bestellen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sam/news.de/spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • Shacco

    11.01.2016 16:20

    Was stellt die Göre alles an um aufzufallen? Doch der Inhalt ist nichts besonderes. Und was sie mach finde ich schlecht. Zum Glück gibt es andere Programme und einen Ausschalter.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser