Großstadtrevier-Star ins Krankenhaus geliefert: Jan Fedder nach schwerem Sturz in Klinik

Schauspieler Jan Fedder ist wegen eines schweren Sturzes in ein Hamburger Krankenhaus eingeliefert worden. Bei dem Unfall trug er offenbar eine Blessur am Knie davon. Seither leide er unter starken Schmerzen.

Schauspieler Jan Fedder und seine Frau Marion Bild: ddp images/spot on news

Der beliebte Schauspieler Jan Fedder (60) ist nach einem heftigen Sturz ins Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf eingeliefert worden. Einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge sei er bei einem Ausrutscher auf sein Knie gestürzt und leide seither unter starken Schmerzen.

Eine erste Entwarnung gab es aber zum Glück laut des Blattes bereits von seiner Frau Marion: "Jan geht es wieder gut, er hatte sich sein Knie verrenkt. Jetzt ist alles besser, er trägt eine Bandage und läuft schon wieder rum."

Jan Fedder hat den Krebs besiegt

Bei Fedder, der vor allem für seine Rollen als Dirk Matthies in der TV-Serie "Großstadtrevier" und Kurt Brakelmann in "Neues aus Büttenwarder" bekannt ist, wurde vor knapp dreieinhalb Jahren Krebs diagnostiziert. Nach einer "wirklich harten Zeit" der Bestrahlung, wie er damals sagte, konnte er den Krebs besiegen. Zwei Monate lang fuhr der Schauspieler damals täglich ins Universitätsklinikum.

In diesem Jahr feiert Fedders bekanntestes Format "Großstadtrevier" Jubiläum. 30 Jahre gibt es die Serie, 25 davon mit Jan Fedder. Das TV-Urgestein versicherte jüngst ein einer Pressemitteilung: "Ich spiele die Rolle so lange, wie das Publikum mich sehen will oder bis ich tot umfalle."

Worum es in Jan Fedders Kult-Serie "Neues aus Büttenwarder" geht, sehen Sie in diesem MyVideo-Clip.

FOTOS: Morde, Fehlgeburten, Unfälle Die Schicksalsschläge der Stars
zurück Weiter Die Schicksalsschläge der Stars (Foto) Foto: Joel Ryan/Invision/AP/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

hos/sam/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser