CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer

Regierung stand wegen Maaßen am Abgrund

Welche Zukunft hat die große Koalition noch? In einer Rundmail an die Parteimitglieder wählte CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer jetzt deutliche Worte hinsichtlich der Maaßen-Deals.

mehr »

Liebes-Comeback: Wegen Liam Hemsworth? Miley Cyrus bleibt in Australien

Bahnt sich da wirklich ein Liebes-Comeback zwischen Miley Cyrus und Liam Hemsworth an? Die Sängerin sagte jetzt sogar einen Auftritt ab, um noch mehr Zeit mit ihrem Ex zu verbringen.

Wollen es Liam Hemsworth und Miley Cyrus noch einmal miteinander versuchen? Bild: ddp images/spot on news

Auch wenn es viele noch nicht so richtig glauben wollen, alles deutet daraufhin, dass sich im Showbiz das nächste große Liebes-Comeback anbahnt. Nachdem Miley Cyrus (23, "Bangerz") schon Silvester bei ihrem Ex-Freund Liam Hemsworth (25, "Cut Bank") in Australien verbracht hat, sagte die Sängerin jetzt sogar einen Auftritt in Los Angeles ab, um noch länger in Down Under bleiben zu können. Das teilte Linda Perry, Veranstalterin der "Hands of Love"-Party am Dienstag mit.

Laut "E! News" hätte Cyrus einen Tag zuvor bei dem Event performen und ihren gleichnamigen Song "Hands of Love" singen sollen. Doch sie erschien nicht und verlängerte stattdessen lieber ihren Australien-Urlaub. Ein weiteres Indiz dafür, dass es zwischen den beiden Stars wieder heftig knistern soll.

Den Song "Hands of Love", der die Titelmusik zum Film "Freeheld" ist, können Sie sich hier anhören

Zuvor gab es bereits einige Berichte, nach denen Cyrus und Hemsworth beim Knutschen gesichtet worden seien. Überraschend wäre ein Beziehungs-Revival nicht. Schließlich waren die beiden fünf Jahre lang ein Paar und wollten sogar heiraten. Knapp ein Jahr nach ihrer Verlobung gaben sie 2013 allerdings ihre Trennung bekannt. So richtig abgeschlossen haben sie mit der Beziehung offensichtlich aber nicht.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser