Dana und Emma Schweiger ziehen um: Nach Tatort-Desaster! Til Schweigers Mädels fliehen in die USA

Dana Schweiger möchte zurück in die USA und Tochter Emma soll sie begleiten. Derzeit wohnt die Schweiger-Ex mit Emma noch in Hamburg, doch das soll sich jetzt ändern. Was wohl Papa Til davon hält?

Bald in Amerika: Dana und Tochter Emma Schweiger. Bild: dpa/ Ursula Düren

Dana Schweiger hat schon vor einiger Zeit angekündigt, dass sie wieder zurück in die USA ziehen will - mit ihrer Tochter Emma. Momentan wohnt die Ex-Frau von Til Schweiger mit Tochter Emma noch in Hamburg.Laut ihrer Aussage geht ihr Ex locker damit um. Papa Til wird dann wohl fleißig Flugmeilen sammeln.

Dana Schweiger zieht zurück in die USA

In einem Interview mit "Bunte" verriet die 47-Jährige die Gründe für ihren baldigen Umzug mit Tochter Emma. „Ich komme aus Seattle, meine Familie wohnt da", sagt sie gegenüber Bunte. Da Dana bereits mit ihrem Ex-Ehemann Til Schweiger in Malibu gewohnt habe, hat die Familie viele Freunde dort. Als sie vor Jahren nach Hamburg umgezogen sind, seien sie in Malibu richtig verwurzelt gewesen. „Damals ist uns der Umzug nicht leicht gefallen.", gibt das ehemalige Model zu.

Umzug der Tochter: Und was sagt Til Schweiger?

Da ihre älteren Kinder Lilli (17), Luna (19) und Valentin (20) so gut wie aus dem Haus sind, soll nur die 13-jährige Emma ihre Mutter in die USA begleiten. Ja und was wird aus Papa Til? Glücklicherweise kann man heutzutage jederzeit einfach in den Flieger steigen und los fliegen. Da sollte es für Til also kein Problem werden seine süße Tochter regelmäßig besuchen zu können. Der Schauspieler jettet ja ohnehin fast täglich um die ganze Welt.

Mehr zu Til Schweiger: Schweiger hat umstrittene Kommentare "nicht böse gemeint".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/hos/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser