Fuller House: Gewinner des Tages

John Stammos fühlt sich ausgeglichen

John Stamos hat seine schwere Zeit hinter sich gelassen Bild: Tinseltown / Shutterstock.com/spot on news

John Stamos (52) vermisst es "überhaupt nicht", high zu sein. Der "Full House"-Star hat mit Moderator Howard Stern über eine schwere Zeit in seinem Leben gesprochen und scheint diese mittlerweile überwunden zu haben. "Ich habe jetzt wirklich nichts mehr zu verstecken", sagt der 52-Jährige über seine Entziehungskur. Er hat außerdem eingesehen, dass er nach dem Tod seines Vaters und seiner Scheidung "irgendwie einen falschen Weg eingeschlagen" hat. Der Tod seiner Mutter vor Kurzem habe ihn dann endgültig ins Schleudern gebracht.

Doch mittlerweile hat er all das überwunden. "Ich fühle mich toll, ausgeglichen, wirklich glücklich", beschreibt Stamos seine Gefühle nun. Eine perfekte Ausgangsbasis für alles, was der Schauspieler für 2016 geplant hat. "Fuller House", das Remake der 90er-Jahre-Serie "Full House" soll noch in diesem Jahr auf dem Video-Sreaming-Dienst Netflix laufen. Stamos ist darin in seiner Paraderolle des Onkel Jesse zu sehen.

Was Frauen von John Stamos wollen, erfahren Sie in diesem MyVideo-Clip

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser