Nach Strafbefehl-Skandal um Gina-Lisa: Jetzt spricht Sarah Knappik Klartext über ihre Ex-Busenfreundin

Gina-Lisa scheint es derzeit nicht wirklich leicht zu haben! Die soll in einem angeblichen Vergewaltigungsfall zwei Männern 24 000 Euro zahlen. Doch nun bekommt sie unverhoffte Unterstützung!

Gina-Lisa Lohfink und Sarah Knappik: 2008 waren die beiden Blondinen noch unzertrennlich. Bild: dpa

Kennengelernt haben sich Sarah Knappik und Gina-Lisa Lohfink 2008 bei der dritten Staffel von "Germany's next Topmodel". Die Blondinen wurden beste Freundinnen und waren von den TV-Bildschirmen kaum noch wegzudenken. Doch mit Sarahs Teilnahme am Dschungelcamp änderte sich die Freundschaft der beiden Models schlagartig. Lästereien und fiese Seitenhiebe zerstörten ihre Freundschaft. Doch trotz allem ergreift Sarah Knappik nach dem Strafbefehl gegen Gina-Lisa Partei für ihre ehemalige Busenfreundin.

Nach Strafbefehl! Sarah Knappik verteidigt Ex-Busenfreundin

Erst am Samstag wurde bekannt, dass dem Busenmonster Gina-Lisa Lohfink eine Strafe von bis zu 24.000 Euro winkt. Der Grund: Falschverdächtigung! Zuvor hatte die 29-jährige Blondine behauptet von zwei Männern mit K.o.-Tropfen zu Intimitäten gezwungen worden zu sein. Sie selbst sei das Opfer. Und auch ihre ehemals beste Freundin Sarah sieht es ähnlich.

Auf ihrem Facebook-Account äußerte sich Knappik wie folgt:

Sie ist bestimmt kein guter Mensch! Ich weiss wovon ich rede. Aber es tut mir irgendwie auch Leid, dass Ihr jetzt alle...

Posted by Sarah Knappik on Samstag, 2. Januar 2016

„Sie ist bestimmt kein guter Mensch! Ich weiss wovon ich rede. Aber es tut mir irgendwie auch leid, dass Ihr jetzt alle auf ihr rumhackt. Leider habe ich dieses Video auch gesehen und glaube, es war nicht ihre Absicht, dass diese Typen es filmen. So etwas ist einfach assi!

Wir waren junge Mädchen, als wir bekannt wurden – uns hat aber keiner gesagt, wie es geht. Oder gar gewarnt, dass man eigentlich so gut wie niemanden trauen kann. Traurig, die Jungs haben sich übelst gefeiert und bekommen jetzt noch Geld. Was für eine Welt! Sie ist operiert? Ja, nach so einer grenzwertigen Erfahrung wie damals mit dem Film würde – glaube ich – jeder jemand anderes sein wollen."

Auch in schweren Zeiten scheint Sarah ihrer Ex-Freundin noch immer beizustehen. Vielleicht schaffen es die beiden TV-Blondinen ja doch noch zu einem Freundschafts-Comeback.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser