Schule: Verlierer des Tages

Jan Josef Liefers war ein Störenfried

Jan Josef Liefers war in der Schule ein richtiger Störenfried Bild: ddp images/spot on news

Jan Josef Liefers (51, "Desaster") als echter Störenfried? Die Rede ist hier nicht von einer seiner Rollen als Schauspieler, sondern vom jungen Liefers während seiner Schulzeit. Wie der "Tatort"-Star jetzt im Interview mit der Zeitung "Rheinische Post" zugab, war er kein sonderlich angenehmer Schüler: "Ich war ein Störenfried, unaufmerksam und albern, ich glaube, einige Lehrer hatten die Nase voll von mir."

Für sein schlechtes Betragen kassierte er dann am Schuljahresende die Quittung: "Meine Fachnoten waren gut, meine Verhaltensnoten weniger: Betragen vier." Vielleicht sei das der Grund gewesen, wieso er ans Theater gegangen sei. Auch wenn er seinen Lehrern wohl ziemlich auf die Nerven ging, sind seine Fans sicher froh darüber. Sonst würde er sie heute womöglich nicht als eloquenter Rechtsmediziner Boerne im Münster "Tatort" mit seiner gewöhnungsbedürftigen Art zum Lachen bringen.

Die DVD-Box zum Münster "Tatort" finden Sie hier

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser