Karl Lagerfeld tot

Mode-Ikone stirbt mit 85 Jahren nach schwerer Krankheit 

Karl Lagerfeld wurde weltweit hofiert und bewundert. Als Fashion-Guru herrschte er über die Welt der Mode. Nun ist der Stardesigner mit dem weißen Mozartzopf im Alter von 85 Jahren gestorben, wie das Modehaus "Chanel" mitteilte.

mehr »

Charlie Sheen schickt Weihnachtsgrüße: So stichelt er auf Twitter gegen seine Ex-Frauen

Charlie Sheen meldet sich auf Twitter zurück - und zwar mit einem Geschenk - und dem passenden Wunsch dazu. Zuvor hatte er über Wochen in den sozialen Netzwerken geschwiegen.

Charlie Sheen bei einer Veranstaltung in Los Angeles. Bild: Eric Charbonneau/Invision/AP

Nachdem er im November in einem TV-Interview enthüllt hatte, dass er HIV-positiv ist, hat man von Charlie Sheen wenig gehört. Jetzt meldet sich der Schauspieler aber wieder zurück - auch auf Twitter, wo er seit Ende Oktober geschwiegen hatte.

Weihnachten ist für den 50-Jährigen wohl Grund genug, um zumindest ein nettes Bildchen zu teilen: Darauf zu sehen ist eine Torte, reichlich verziert mit winterlichen Themen wie schneebedeckte Nadelbäume, Häuschen, Schnee- und Weihnachtsmänner und einen zugefrorenen See.


Kuchen von den Hiltons für Charlie Sheen. (twitter.com/charliesheen)

Charlie Sheen lobt Weihnachtsgeschenk der Hiltons - und stichelt gegen Ex-Frauen

"To Bob, Max and Charlie. Happy Holidays Love The Hiltons", ist zudem auf dem Zucker-Kunstwerk zu lesen. Das stammt also offenbar von der Familie von Paris Hilton. Bob und Max sind die sechsjährigen Zwillingsjungen des Schauspielers. Sheen nutzte das Foto auch, um selbst noch etwas loszuwerden: "Es wäre schön, wenn mich jeder so schätzen würde wie die Hilton-Familie (auch Ex-Frauen)", schrieb er dazu.

Mehr über Charlie Sheens Enthüllungs-Interview erfahren Sie auf Clipfish.

VIDEO:
Video: spot on news

Seit vier Monaten drogenfrei - so teuer ist seine HIV-Behandlung

In einem Interview mit "Radar Online" hatte Sheen zuvor klargestellt, dass er seit vier Monaten drogenfrei ist: "Ich trinke nicht und nehme keine Drogen und trotzdem habe ich eine tolle Zeit." Der "Anger Management"-Star gibt sein Geld lieber für Medikamente aus, die seine HIV-Krankheit therapieren.

Doch billig ist auch das nicht: Knapp 4.000 US-Dollar koste seine Behandlung monatlich. "Ich weiß, das können sich viele Menschen nicht leisten. Vielleicht kann ich mit meinen Nachforschungen auch einen Weg finden, die Therapie für alle erschwinglicher zu machen", so der Hollywood-Star.

FOTOS: Aids Stars mit HIV

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser