Dinosaurier: Nicolas Cage: Dinosaurier geht zurück an die Mongolei

Nicolas Cage hat einen Dinosaurierschädel zurück an die Mongolei gegeben. Der Schauspieler hatte das Skelettteil ersteigert, ohne zu wissen, dass es illegal in die USA kam.

Nicolas Cage bei einer Veranstaltung in Los Angeles Bild: Paul A. Hebert/Invision/AP/spot on news

Die Mongolei bekommt den Schädel eines Tyrannosaurus zurück, der sich offenbar im Besitz von Hollywood-Star Nicolas Cage (51, "Left Behind") befunden hatte, wie das US-Promiportal "TMZ" berichtet. Der Schädel wurde dem Bericht nach 2007 bei einer Auktion in New York versteigert. Allerdings sollen die Knochen illegal in die USA gelangt sein. Cage, der davon offenbar nichts wusste, hatte den Dino-Kopf für 276.000 Dollar gekauft - und damit seine Mitbieter, darunter angeblich auch Leonardo DiCaprio (41), überboten.

Nachdem Ermittlungsbehörden auf der Suche nach dem Schädel auf Cage gestoßen waren, hätte dieser ihn ohne zu zögern zurückgegeben. Der Schauspieler hat sich laut "TMZ" nicht strafbar gemacht. Die Polizei sucht nun angeblich weiter nach der Person, die die Knochen in die USA geschmuggelt hat. Es soll dort einen großen Schwarzmarkt für Dinosaurierskelette geben.

Mehr über Nicolas Cage und den Dino-Schädel sehen Sie auf MyVideo

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser