Alphonso Williams (57) ist tot

DSDS-Star stirbt kurz nach Krebs-Diagnose

Der ehemalige "DSDS"-Gewinner Alphonso Williams ist tot. Der 57-Jährige war an Prostata-Krebs erkrankt. Nun hat er den Kampf gegen die schwere Krankheit verloren. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

mehr »
16.11.2015, 16.01 Uhr

Hart an der Pornogrenze: Hat es Miley Cyrus übertrieben?

Miley Cyrus hat es mal wieder getan: Die Hüllen fielen und natürlich war die Kamera dabei nicht weit. Dieses Mal kommen die Bilder von keinem geringeren als Star-Fotograf Terry Richardson. Die Bilder fallen entsprechend... bedenklich aus.

Für die Provokation mit ihren Selfies war Miley Cyrus schon immer bekannt. Bild: instagram.com/mileycyrus/

Wer mit Star-Fotograf Terry Richardson arbeitet, sollte sich über eines im Klaren sein: Viel Raum für Fantasien bleiben bei den Ergebnissen nur selten. Nun hat es also Miley Cyrus erwischt, die sich für das US-amerikanische "Candy Magazine" von Richardson ablichten ließ.

Mit Swimsuit und Polizeistock: Miley Cyrus nackt für Terry Richardson

Dass damit jedoch eine beinahe explosive Kombination zustande kam, lässt sich spätestens an den Ergebnissen erkennen. Einen Teil davon veröffentlichten beide Künstler nun über ihre jeweiligen Instagram-Profile. Während das Foto von Richardson Cyrus noch in einem Swimsuit mit der Aufschrift "My Pussy my Choice" (dt. "Meine M****i, meine Entscheidung") zeigt, findet sich die Veröffentlichung der Sängerin an der Grenze der Pornografie, wie "InTouch" schreibt.

Darauf zu sehen ist Miley Cyrus, oberkörperfrei und an einem Polizeistock saugend. Sie trägt eine Polizeimütze und die dazu passende Hose samt Handschellen. Das Foto von Terry Richardson finden Sie hier, die Veröffentlichung der Sängerin können Sie hier sehen.

Magazin entrüstet: "Für Nacktfotos interessiert sich keiner mehr"

Natürlich war die Sängerin schon seit Längerem für ihre Provokationen bekannt. Die neuesten Bilder scheinen dennoch Grund zur Sorge zu sein. Zumindest der Artikel der "InTouch" gibt sich entrüstet. Cyrus selbst scheint mit dem Material lediglich eines zu erreichen: "Für private Nacktfotos und Co. auf ihrem Handy interessiert sich mit Sicherheit keiner mehr. Sollten mal wieder Promis gehackt werden, kann es ihr im Prinzip sowieso egal sein", so das Magazin.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mie/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser