Von news.de-Redakteurin Ines Fedder - 15.11.2015, 08.00 Uhr

David Hasselhoff, Uwe Ochsenknecht, Caroline Beil: Von grausam bis unterirdisch! Diese Promis sollten lieber nicht singen

Vielleicht sollte nur der singen, der sein Handwerk auch wirklich gelernt hat. Denn zu viele Beispiele zeigen, dass ein Promi-Status noch längst kein Gesangstalent macht. Diese Songs grenzen an seelische Grausamkeit!

Uwe Ochsenknecht, Caroline Beil, David Hasselhoff und Jörn Schlönvoigt singen - mehr schlecht als recht. Bild: dpa/Youtube

Es ist nicht das erste Mal und wird sicherlich auch nicht das letzte Mal sein. Schauspieler, die zum Höhenflug ansetzen und so ganz nebenbei eine Musik-Karriere anstreben. Bei einigen hat dies auch beachtlich geklappt: Jan Josef Liefers, um nur ein Beispiel zu nennen. Doch sein wir mal ehrlich, es gibt auch genug Promis, die ihre Gesangskünste maßgeblich überschätzen. Und sie versuchen es trotzdem!

Schauspielerin Caroline Beil veröffentlichte gemeinsam mit Oliver Lukas die Single "Seelenverwandt". Bild: Youtube/Da-Music TV

Caroline Beil - Singendes Unvermögen in Persona?

Warum auch nicht, wenn man erst einmal genug Ruhm eingeheimst hat, winken die Produzenten nur so mit "stimmgewaltigen Chartkrachern". Ein ziemlich aktuelles Beispiel ist Schauspielerin Caroline Beil. Die 49-Jährige Fernsehmoderatorin, Schauspielerin und Ex-Dschungel-Kandidatin hat sich im späten Alter noch einmal umorientiert und ist auf die Schlager-Erfolgswelle aufgesprungen. Gemeinsam mit Oliver Lukas (RTL Vocal-Coach) brachte sie im September ihr Album "Bezieungsweise" heraus, erste Single: "Seelenverwandt". Und wie es der Titel verspricht, strotzt der Song nur so vor Schmalz, guter Laune und... leider auch wenig Stimme. Aber überzeugen Sie sich doch einfach selbst!

VIDEO: Schauspielerin singt ersten Hit "Seelenverwandt"
Video: Youtube/DA-Music TV

Okay, man könnte jetzt meinen, dass Frau Beil nur eine Ausnahme sei, viele andere sich in der Tat doch um Authentizität und Können bemühen. Aber wenn wir ehrlich sind, gibt es eindeutig zu viele Negativ-Argumente.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser