Kuss: Lady Gaga und Taylor Kinney: Schläge für den ersten Kuss

Lady Gaga und Taylor Kinney sind ein glückliches Paar - aber so ganz einfach war es für Kinney nicht, den Pop-Star für sich zu gewinnen: Für den ersten Kuss musste er sogar Schläge einstecken.

Mittlerweile darf Taylor Kinney Lady Gaga ungestraft küssen - hier bei einer Filmpremiere in L.A. Bild: Chris Pizzello/Invision/AP/spot on news

Taylor Kinney (34) wusste, worauf er sich einlässt. Denn dass seine Freundin Lady Gaga (29, "Paparazzi") sich nichts gefallen lässt, hat er schon bei der ersten Annäherung zu spüren bekommen: Für den ersten Kuss mit dem Pop-Star hat Kinney sogar ein paar kräftige Schläge kassiert, wie er nun in der US-Talkshow "Watch What Happens Live" verraten hat.

Die zunächst eher ruppige als romantische Begegnung der beiden hatte sich im Jahr 2011 beim Dreh des Videos zu Lady Gagas Song "Yoü And I" ereignet. Und tatsächlich war Kinney nicht besonders subtil vorgegangen. Den Produzenten kündigte der Mime nach eigenen Angaben an, "sein Ding" zu machen - und das bestand darin, Gaga ohne vorherige Absprache einen Kuss aufzudrücken. "Ich erinnere mich, dass ich angekommen bin, dann lief die Aufnahme und ich küsste sie und sie erwartete es nicht", erzählte Kinney. "Dann kam der Cut, sie hat mich geohrfeigt und es war einfach nur peinlich."

Die erste Begegnung von Taylor Kinney und Lady Gaga können Sie bei Clipfish sehen - im Video zum Song "Yoü and I"

Dennoch kam es binnen kürzester Zeit zum Happy-End, wie sich der "Chicago Fire"-Star Kinney weiter erinnerte. "Dann der nächste Take, ich habe einfach das gleich nochmal gemacht, und sie hat mich nicht mehr geschlagen", erläuterte der 34-Jährige lachend. Zweifelsohne habe sich schon bei den Dreharbeiten die passende "Chemie" gezeigt. "Wir haben unsere Daten ausgetauscht, sind in Kontakt geblieben und das war's auch schon."

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser