05.10.2015, 13.59 Uhr

Simon Gosejohann: Wie ein Riesenpenis seine Karriere rettete

Der bekannteste Riesenpenis Deutschlands ist wieder da! Simon Gosejohann stand am Sonntag erstmals für seine neue Show "Fake Reaction - Einer täuscht immer" vor der Kamera und verriet schon mal worum es gehen soll.

Simon Gosejohann bei den Musikexpress Style Awards. Bild: dpa

Der Moderator Simon Gosejohann ist endlich zurück auf den TV-Bildschirmen. Der vor allem als Riesenpenis tragender Fußgänger-Schreck bekannte Komiker startet demnächst mit seiner neuen Show "Fake Reaction - Einer täuscht immer" sein Comeback im deutschen Fernsehen. Was genau man sich von der Show erhoffen kann und wie sich Gosejohann kurz vor seinem Comeback fühlt, verriet der 38-Jährige jetzt in einem Interview.

Simon Gosejohann mit neuer Show: "Fake Reaction - Einer täuscht immer"

In seiner neuen Show wird Gosejohann dieses Mal den Showmaster geben, so viel sei schon mal verraten. Gegenüber "Bild" gab er zu, "ich wollte auch mal was anderes machen – und die Show war eine gute Gelegenheit, das auszuprobieren. Die Humorfarbe passt zu mir. Sich auf Publikum und Kandidaten zu konzentrieren ist natürlich was anderes, als durch die Straßen zu laufen. Ich habe ja aber auch früher schon moderiert. Ich möchte mir gar keine Grenzen setzen."

TV-Comeback: Gosejohann in neuer Funktion als Showmaster

Doch warum sollte man die neue Show überhaupt einschalten? Der Komiker selbst verrät nur so viel: "In Zeiten des Internets wird alles mehr hinterfragt - ist das echt, ist das fake? Da gibt die Sendung die Steilvorlage zu. Eine brave Sendung, aber manchmal wird es auch schmutzig." Nach Angaben der "Bild" treten in der Show zwei Teams gegeneinander an, die sich gegenseitig versuchen zu täuschen. So muss beispielsweise ein Team duschen, das Gegenteam muss raten, bei welchem Mann das Wasser eiskalt raus kommt. Klingt ja schon mal vielversprechend.

Doch kann die Show auch wirklich an die Erfolge von Elton vs. Simon anknüpfen? "Es gab mal viele viele Jahre, in denen die Shows geboomt haben wie verrückt. Heute ist Fernsehen ein bisschen auf Sinnsuche. Vor fünf Jahren dachte jeder, der ist bekannt aus "Elton vs. Simon", der kann zwischen fünf Shows wählen. Aber das Fernsehen ist kleinteiliger geworden, so der blonde Moderator weiter. Jedoch gibt er auch zu bedenken, dass man deswegen nicht "rumheulen muss." Denn die Medienlandschaft, so Gosejohann, "sei allgemein größer geworden, gerade der Online-Bereich ist sehr spannend."

Ein Riesenpenis als "Karriere-Retter"

Ob der 38-Jährige jemals wieder in seiner Radlerhose auftreten wird? "Ich werde meinen Comedystreet-Humor gnadenlos weiterführen. Das hat ja einen Retro-Touch. Aber man muss ja immer ein bisschen weiterspinnen, die Leute unterhalten."

Man erinnere sich nur an den legendären "Riesenpenis, den auch Gosejohann nicht vergessen hat: "Alle lieben den Riesenpenis. Ich bin auch froh, über den Riesenpenis. Der hat mich gerettet. Als 'Elton vs. Simon' vorbei war, konnte ich endlich wieder meinem Radlerhosen-Fetisch nachgeben. Da hab' ich einen Clip mit Radlerhose und Riesenpenis ins Netz reingestellt und da haben sich alle wieder gefreut." Wir sind jedenfalls schon mal sehr gespannt, was die neue Show zu bieten hat. Vielleicht ja sogar wieder einen Riesenpenis!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/räc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser