Micaela Schäfer besucht die Venus 2015: Darum trägt die Nacktschnecke jetzt Männer-Slips

Da bekleidet sich Erotikmodel Micaela Schäfer einmal - und dann trägt die 31-Jährige Männerslips. Noch dazu mit Spitze. Was es damit auf sich hat.

Micaela Schäfer trägt jetzt Herrenunterwäsche. Bild: dpa

Bei Micaela Schäfer wundert es einen ja schon, wenn sie überhaupt etwas am Leib trägt. Dass es dann gleich Männer-Slips mit Spitze sind, überrascht dann aber doch. Was hat die Nacktschnecke denn jetzt schon wieder für ein neues Faible?

Micaela Schäfer wirbt für Herrenunterwäsche von Spitzenjunge

Ganz einfach: Nacktmodel und It-Girl Micaela Schäfer (31) wird das neue Werbegesicht für das Unterwäschelabel Spitzenjunge. Das Thüringer Unternehmen von Robert Hebestreit (25) steht laut eigener Aussage für "eine Herrenunterwäsche, die mit Ihrer Spitze fühlbar zum Träumen anregt".

Dabei sei die Herrenunterwäsche "nicht nur sensationell sexy, sondern auch ausgefallen modern. Jedes Stück wird in Spitzen Qualität mit Deutschem Know-How hergestellt und und schmiegt sich verführerisch sinnlich an Deine Haut.", verspricht Spitzenjunge seinen Kunden.

Micaela Schäfer und Spitzenjunge: Neue Kollektion zur Venus 2015 in Berlin

Und das passt offenbar auch dem neuen Werbegesicht Micaela Schäfer perfekt. Denn die Nacktschnecke freut sich laut "Bild"-Zeitung schon auf ihren neuen Werbepartner: "Ich hoffe doch, dass ich nicht ganz so viel anhaben werde, aber bis jetzt sieht es ganz gut aus, dass ich nackig sein darf.", zitiert sie das Blatt.

Auf der diesjährigen Erotikmesse Venus (15.–18. Oktober 2015) kommt die neuen Kollektion auf den Markt. Wirklich eine Spitzen-Idee...

FOTOS: Micaela Schäfers Foto-Entgleisungen Peinlich pralle Brüste und Schmolllippen
zurück Weiter Micaela Schäfer (r.) lutscht offenbar sehr gern am Stileis. (Foto) Foto: Instagram (Micaela Schäfer) Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sam/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser