Jörn Schlönvoigt: Sila Sahin und Ilkay Gündogan: Das Ende einer Liebe

Ihre Beziehung schien alle Schwierigkeiten überwinden zu können - von der Distanz bis zu Gündogans Verletzung. Doch jetzt haben sich der Fußballer und Sila Sahin nach zwei Jahren getrennt. Einige Anzeichen für das Beziehungs-Aus hatte es schon gegeben.

Vor drei Monaten war die Welt noch in Ordnung: Sila Sahin und Ilkay Gündogan verbrachten ihren gemeinsamen Urlaub in Griechenland Bild: Facebook/Sila Sahin/spot on news

Zwei Jahre lang waren sie eines der schönsten Promi-Pärchen Deutschlands. Jetzt haben sich Ex-"GZSZ" Darstellerin Sila Sahin (29) und Fußball-Star Ilkay Gündogan (24) getrennt. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll sie vor wenigen Wochen aus der gemeinsamen Wohnung in Dortmund ausgezogen sein. Die gebürtige Berlinerin ist jetzt zurück in ihrer Heimatstadt und stürzt sich dort in die Arbeit.

Laut "Bild" soll sich die schöne Schauspielerin in Dortmund einfach nicht wohl gefühlt haben - ein echter Trennungsgrund. Dabei hatte Sahin gerade am Anfang der Beziehung noch beklagt, dass sie und Gündogan sich so selten sähen. Sie lebte damals in Berlin, er im Ruhrpott. Der Zeitschrift "Bunte" sagte sie: "Wir sehen uns leider selten, stehen aber in ständigem Kontakt." Nach dem Ende ihrer dreijährigen Beziehung mit ihrem Serien-Kollegen Jörn Schlönvoigt (29) hatte sie im April 2013 mit dem BVB-Star unerwartet ihr Glück gefunden.

Sehen Sie bei MyVideo Sila Sahin und ihren Ex-Freund Jörn Schlönvoigt

Immer wieder schwärmte sie in Interviews von ihrem Fußballer. "Wir haben den gleichen Humor", erzählte sie der "Bild am Sonntag" und auch seine Augen seien ein echter Pluspunkt. Vor allem aber habe sie sein Mut beeindruckt, denn er hat den ersten Schritt in Sachen Beziehung gemacht und die Serien-Schönheit angeschrieben. Durch "GZSZ" sei er ein echter Fan von ihr geworden, wohingegen ihr der BVB-Star kein Begriff war. Schnell jedoch lernte sie ihn kennen und lieben. Auch via Facebook ließ sie keine Zweifel an ihrem Glück aufkommen und postete immer wieder süße Pärchen-Fotos.

VIDEO:
Video: spot on news

Keine Spielerfrau

Eine Spielerfrau wollte Sahin trotzdem nie sein. Sie arbeitete weiter an ihrer Schauspielkarriere und war nach ihrem Ausstieg bei "GZSZ" 2014 in verschiedenen Fernsehserien zu sehen. So ergatterte sie auch eine Gastrolle in der Vorabend-Soap "Verbotene Liebe". Um endlich dauerhaft in der Nähe ihres Freundes sein zu können, zog Sahin schließlich nach Dortmund - ein Kompromiss für die Liebe, denn beruflich zurückstecken wollte sie nicht.

Gündogan machte 2014 eine schwere Zeit durch, gerade deshalb wollte Sahin in seiner Nähe sein: Eine Verletzung versetzte seiner Karriere einen Schlag, an der WM konnte er nicht teilnehmen. "Ich wollte in dieser schwierigen Zeit an seiner Seite sein", erklärte Sahin der Zeitschrift "IN". Noch bis Anfang des Jahres hatte der BVB-Star mit seiner Verletzung zu kämpfen. Im Spiel gegen Schottland bewies der 24-Jährige am Montag jedoch, dass er wieder in Topform ist - trotz Trennung: Er schoss den Siegtreffer zum 3:2. Auf den Jubel von Sahin wird er jedoch in Zukunft verzichten müssen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser