Von news.de-Redakteurin Ina Bongartz - 15.08.2015, 08.22 Uhr

Prominente Lästeropfer: Beleidigt und bloßgestellt: So leiden Lena, Sylvie und Sabia

In dieser Wochen haben Sylvie Meis, Sabia Boulahrouz und Topmodel Lena Gercke fiese Attacken gegen sich ertragen müssen. Lesen Sie hier, wie die drei Promi-Damen zu bemitleidenswerten Läster-Opfern wurden.

Sylvie Meis, Sabia Boulajrouz und lena Gercke mussten in dieser Woche viel Kritik einstecken. Bild: news.de-montage/dpa

Sieben Wochentage, sieben Tage voller Klatsch und Tratsch aus der Welt der Reichen und Schönen. Zum Wochenende zeigen wir Ihnen noch einmal die drei besten Promi-Meldungen der vergangenen Tage. Und die bringen diesmal vor allem Beleidungen, Bloßstellungen und Gemeinheiten.

Lena Gercke halbnackt auf Instagram - Shitstorm wegen Mager-Post

Läster-Opfer Nummer eins in dieser Woche war das Model Lena Gercke. Ein harmloser Urlaubs-Post bei Instagram ließ einen Shitstorm über sie hereinbrechen. Dabei hat die Ex-Freundin von Profi-Kicker Sami Khedira doch nur ihren sexy Körepr im knappen Bikini präsentiert. Einigen ihrer Fans war das allerdings zu viel des Guten: Sie kritisierten, Lena sei nur noch Haut und Knochen.

VIDEO: Zu dünn? Neues Bikini-Foto sorgt für Aufregung!
Video: Smash247

Nach Blitz-Trennung: Maurice Mobetie ätzt gegen Sylvie Meis

Nach seiner Trennung von Sylvie Meis verhält sich Maurice Mobetie alles andere als diskret. Der Schweizer Clubbesitzer holt nochmal kräftig aus und lästert öffentlich über Sylvie Meis.

Die Arme muss sich nun Dinge anhören wie: "Ich war nicht glücklich genug, um den Rest meines Lebens mit ihr zu verbringen." Und: "Kurz 'ne Frage: Welcher Name ist größer? Sylvie Meis oder Roberto Cavalli? Also für was benötige ich Sylvie Meis? Ich promote keine Zahnbürsten."

Wie uncharmant! Da bleibt nur ein schwacher Trost, dass Maurice Mobetie in Zukunft auf diesen Anblick live verzichten muss:

FOTOS: Sylvie Meis Ihre 10 peinlichsten Fotos

Liebes-Aus mit Rafael van der Vaart! Sabia Boulahrouz dachte an Selbstmord

Die Nachricht der Trennung von Sabia Bouzlahrouz und Rafael van der Vaart in dieser Woche kam für die Promi-Welt nicht gerade überraschend. Schockierend und niederschmetternd war hingegen, folgendes Geständnis von Sabia Boulahrouz: Die 37-Jährige hat ob der ständigen Negativschlagzeilen gegen Sie und die öffentlichen Vorwürfe, sie sei eine schlechte Mutter, tatsächlich an Selbstmord gedacht.

Nur ihre drei Kinder und das ungeborene Baby in ihrem Bauch hätten sie von der Verzweiflungstat abgehalten. Bleibt nur zu hoffen, dass sich Sabia Boulahrouz von den Strapazen der letzten Zeit schnell erholen und zu einem ruhigen Leben abseits des Boulevard-Rummels finden kann.

Immer für eine Schlagzeile gut
Das Leben der van der Vaarts
zurück Weiter

1 von 11

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/jko/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser