Spende: Für SOS-Kinderdörfer: Chris Brown besprayt Sportwagen

Chris Brown ist als notorischer Tunichtgut bekannt. Wenn Spaß und guter Zweck zusammenkommen, lässt sich der Star aber nicht lange bitten: Ein von dem Rapper eigens bespraytes Auto wird nun für die SOS-Kinderdörfer versteigert.

Großer Spaß, guter Zweck: Chris Brown beim Sprayen auf dem niederländischen "Vestival" Bild: Helen Boast/spot on news

Rap-Star Chris Brown (26, "Liquor") ist schon so einige Male in Konflikt mit dem Gesetz geraten. Aber der streitbare Musiker kann auch anders. Bei einem Festival in den Niederlanden hat er nun einen alten Sportwagen komplett mit Graffiti verziert - völlig rechtmäßig und vor allem: um Kindern zu helfen. Denn der 92er Pontiac Firebird kommt ab Montag auf einer Ankaufplattform für Gebrauchtwagen unter den Hammer. Der Erlös soll vollständig an die Hilfsorganisation der SOS-Kinderdörfer gehen.

"Ich wollte etwas für einen guten Zweck tun. Wir werden dieses Auto für eine Organisation versteigern, die Kinder unterstützt, die ohne Eltern aufwachsen", hatte Brown nach seiner Aktion beim "Vestival" in Den Haag erklärt. Die Online-Autoankäufer von SellAnyCar.com wollen noch ein wenig Geld drauflegen: Seitengründer Saygin Yalcin kündigte an, zusätzlich bis zu 100.000 Euro an Spenden für die Kinderdörfer beizusteuern.

Chris Brown denkt leider nicht immer nur an Wohltätigkeit - das können Sie bei Clipfish auch im Musikvideo zum Track "Bitches N Marijuana" sehen

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser