30.07.2015, 12.19 Uhr

Justin Bieber beichtet Depressionen: Diese Promis leiden an der stillen Krankheit

Promis führen ein aufregendes Leben, doch das kann auch belastend sein. In einem Interview verriet Bieber nun, dass er unter Depressionen leide und sogar Probleme habe, aus dem Bett zu kommen. Damit ist er jedoch nicht allein.

Justin Bieber macht sich viel Druck, um perfekt zu sein. Bild: spot on news

Popstar Justin Bieber leidet an Depressionen

Justin Bieber (21, "Boyfriend") verriet in einem Interview in der US-Radioshow "On Air with Ryan Seacrest", dass er mit Depressionen zu kämpfen hat. Schuld daran ist aber nicht etwa Liebeskummer, sondern seine Arbeit. "Ich habe sehr viel im Studio gearbeitet", erklärt Bieber. "Das steigt mir sehr zu Kopf und ich werde depressiv, weil ich unbedingt will, dass es gut wird." Der Druck, dass seine Musik der Öffentlichkeit gefällt, ist groß für den Sänger. "Ich will, dass die Leute es lieben. Ich will sie inspirieren und manchmal denke ich dann: 'Ist das gut genug? Ist das die Richtung, in die ich gehen will?'" Vor allem die letzte Woche sei sehr hart für Bieber gewesen: "Manchmal wollte ich nicht mehr aus dem Bett aufstehen", so der Sänger.

Sehen Sie das neue Video zu Justin Biebers Kollaboration mit Jack Ü, "Where Are Ü Now"

VIDEO:
Video: spot on news

Depressionen - eine stille Gefahr

Depressionen sind eine gefährliche Krankheit, die Betroffene leider immer wieder in den Selbstmord treibt. Jüngstes Beispiel in der Welt der Stars war der Schauspieler Robin Williams. Betroffene wahren nach außen oft eine Fassade und führen ein regelrechtes Doppelleben. Williams versuchte die Krankheit mit Alkohol zu vertreiben, ein fataler Fehler, den leider viele Betroffene machen. Zu ihnen dürfte wohl auch die verstorbene Sängerin Amy Winehouse gehören.

Depressionen, die stille Volkskrankheit: Machen Sie den Selbsttest.

Auch diese Superstars leiden an der Krankheit

Doch unter den Schönen und Berühmten sind auch die, die sich Hilfe geholt haben und so ihre Depressionen überwinden konnten, wie Gwyneth Paltrow, Brooke Shields oder Sheryl Crow. Cathrine Zeta-Jones verbindet ihre Krankheit mit einer Botschaft ("Huffington Post"): "Ich möchte, dass diese Krankheit ihr Stigma verliert. Man kann es behandeln und man kann damit leben." Selbst Hollywood-Schönheit Angelina Jolie litt nach dem Tod ihrer Mutter an der Krankheit. Zur Ablenkung stürzte sie sich in die Arbeit. Lady Gaga leidet seit ihrer Teenagerzeit an Esstörungen und Depressionen. Einen jahrelangen Kampf führt auch Demi Moore. Ausgerechnet Komiker Jim Carey litt in Folge seiner Depressionen an Medikamentensucht, konnte aber dank Behandlung beides überwinden.

Studie: Stadtleben macht psychisch krank - So vermeiden Sie Depressionen!

Diese Deutschen Promis hatten Depressionen

In Deutschland bekannte Fälle sind Torhüter Robert Enke, Skispringer Sven Hannawald und Heidi Klums ehemaliger Kollege Bruce Darnell. Und auch Promis die nicht depressiv sind, treibt die Krankheit um: Harald Schmidt ist Schirmherr der Stiftung Deutsche Depressionshilfe. Als solcher spricht sich der Entertainer für eine Enttabuisierung der Krankheit aus.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

räc/bua/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser