29.06.2015, 16.33 Uhr

Alkoholproblem?: Udo Lindenberg "säuft gezielt"

Bald wird Udo Lindenberg 70 - und spielt im Juli sein erstes Konzert im riesigen Berliner Olympiastadion. Um auf der Bühne fit zu sein, hat der Kult-Sänger seine Trinkgewohnheiten gemäßigt. Etwas.

Ganz der Alte: Udo Lindenberg Ende 2012 mit Zigarre bei einer Musicalpremiere. Bild: ddp images

Seit den frühen 1970ern ist Udo Lindenberg ("Das Leben") im Musikgeschäft dabei - und hat seine persönliche und künstlerische Entwicklung scheinbar noch nicht abgeschlossen. Mitte Juli wird der Kultsänger zum ersten Mal im Berliner Olympiastadion auftreten. Und gleichzeitig hat Lindenberg so langsam dem Alkohol etwas abgeschworen, wie er nun der "Bild"-Zeitung verraten hat.

"Während Konzerten trinke ich überhaupt nicht, höchstens einen Eierlikör als goldene Kugel im Hals. Ich saufe gezielt, aber nicht mehr nach der Mengenlehre", sagte Lindenberg dem Blatt - und gab damit auch einen kleinen Einblick in seine früheren Gewohnheiten. Immerhin: Dem Zigarre-Rauchen will der 70-Jährige nicht entsagen. "Zigarren sind ja so was wie Salat, bestehen aus langen grünen Blättern mit Spurenelementen", scherzte Lindenberg.

Den Clip zu Udo Lindenbergs gemeinsamen Song mit Popstar Clueso, "Cello", können Sie bei MyVideo sehen

Udo Lindenberg: Kein Ruhestand geplant

Sorgen müssen sich die Fans um den in Würde gealterten Musiker ohnehin nicht machen - ein Ruhestand sei nicht geplant, erklärte Lindenberg. "Nein, das geht weiter bis zum letzten Atemzug, bis es mich wegreißt und ich auf der Bühne sterbe, in den Armen einer schönen Frau oder eines schönen Mannes". Bis dahin hat der Star auch noch einiges vor. Mit Rap-Star Marteria (32) oder Deichkind ("Bück dich hoch") würde er beispielsweise gerne noch einmal arbeiten, sagte Lindenberg der "Bild".

FOTOS: Udo Lindenberg Der Panikrocker
zurück Weiter Udo Lindenberg (Foto) Foto: Tine Acke/Schwarzkopf & Schwarzkopf-Verlag Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser