News von Johnny Depp: Seine Frau Amber Heard und neue Filmprojekte

Drama um ihre Hunde, böse Gerüchte über Eheprobleme: Die Spekulationen um die Beziehung von Amber Heard und Johnny Depp fanden in der Vergangenheit kein Ende. Nun hat die Schauspielerin ihrem Ehemann öffentlich eine süße Liebeserklärung gemacht. Zur Zeit dreht Depp den fünften Teil der "Fluch der Karibik"-Reihe und es stehen noch andere Filme in den Startlöchern.

Wo sind die angeblichen Eheprobleme hin? Während im April noch über eine schwerwiegende Krise bei dem frisch verheirateten Paar Amber Heard (29, "Three Days to Kill") und Johnny Depp (51, "Mortdecai") gemunkelt wurde, scheint alles zum Besten zu stehen. Denn Heard postete jetzt auf Instagram eine süße Liebeserklärung an ihren Mann. Das Foto zeigt Johnny Depps tätowierten rechten Unterarm beim Gitarre spielen. Dazu schrieb die Schauspielerin: "#Johnny Depp #Meine Liebe".

Lesen Sie auch: Erstes Foto vom "Fluch der Karibik"-Set: Captain Jack Sparrow ist zurück.

Johnny Depp und Amber Heard haben im Februar 2015 geheiratet. Bild: John Shearer/Invision/AP/

Angeblich soll Heard eifersüchtig auf Depps Freundin sein

Ende April hatte ein Insider der "New York Post" verraten, das Depp und Heard mit Problemen zu kämpfen hätten. Einer der Gründe für die Streitigkeiten soll die Freundschaft der Schauspielerin zu der New Yorker Fotografin Io Tillet Wright gewesen sein. Schließlich bekennt sich die Schauspielerin auch nach ihrer Eheschließung offen zu ihrer Bisexualität. Außerdem gab es Gerüchte, Depp habe während der Dreharbeiten zum neuen "Fluch der Karibik"-Film fluchtartig das Set in Australien verlassen, um seine junge Ehe zu retten. Die beiden sind seit Februar 2015 miteinander verheiratet.

 

Die Ehe war in Australien einem hohen Druck ausgesetzt

Dass es in Australien zu Streitigkeiten zwischen Depp und Heard gekommen sein könnte, ist durchaus vorstellbar. Schließlich wurde die Beziehung von den dortigen Behörden einem hohen Stressfaktor ausgesetzt. Weil der 51-Jährige die beiden gemeinsamen Hunde, die Yorkshire Terrier Boo und Pistol, ohne Erlaubnis mit eingeflogen hatte, sollten die Tiere womöglich eingeschläfert werden, sofern sie nicht binnen 50 Stunden wieder außer Landes gebracht würden.

 

Sehen Sie hier ein Interview, in dem sich Amber Heard über ihren Beziehungsstatus äußert.

VIDEO:
Video: spot on news

Die Rettungsaktion ist offenbar geglückt. Zusätzlich zu dem süßen Liebesfoto postete Heard auch ein Foto ihrer Hündin Pistol, wie sie froh und munter auf dem Esstisch herumtollt. Vielleicht hat die erfolgreiche Rettung der geliebten Vierbeiner ja auch der Beziehung ein neues Hoch beschert.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser