Verspätung: Verlierer des Tages

Sozialstunden: Lindsay Lohan kommt zu spät

Lindsay Lohan nimmt es mit den Bewährungsauflagen wohl nicht so ernst

Bild: Jonathan Short/Invision/AP/spot on news

Schauspielerin und Skandalnudel Lindsay Lohan ("Freaky Friday") hat den ersten Tag ihres Gemeindedienstes in einer Kindertagesstätte in Brooklyn offenbar mit einiger Verspätung begonnen. Wie das Promi-Portal "TMZ" von anonymen Quellen erfahren haben will, soll Lohan erst zwei Stunden nach dem vereinbarten Arbeitsbeginn und 90 Minuten nach der Ankunft der Kinder vor Ort gewesen sein. Die 28-Jährige sei zu einer Hintertür hineingeschlichen, um den Presseleuten vor dem Haupteingang aus dem Weg zu gehen.

Laut dem Bericht soll die Schauspielerin acht Stunden pro Tag arbeiten, somit blieben ihr zum gestrigen Zeitpunkt noch 107 Sozialstunden. Die gemeinnützige Arbeit ist Teil von Lohans Bewährungsauflagen, nachdem sie 2012 einen Autounfall verursacht hatte. Wenn sie ihre Sozialstunden bis zum 28. Mai nicht ableistet, könnte ihr womöglich eine Gefängnisstrafe drohen.

Bei MyVideo können Sie den Trailer zu "Scary Movie 5" sehen

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser