Anderson, McCartney und Co.: Stars im Rosenkrieg: Wenn aus Liebe Hass wird

Zurzeit gibt es bei Pamela Anderson und Rick Salomon einen Rosenkrieg, den kein Drehbuchautor schöner hätte schreiben können. Doch mit ihrer Schlammschlacht stehen sie nicht alleine.

Pamela Anderson, Paul McCartney und Alec Baldwin hatten es mit ihrer Scheidung nicht leicht. Bild: [M] Colin Young-Wolff/Jonathan Short/Annie I. Bang /Invision/AP

Verliebt, verlobt, verheiratet, verhasst: Nicht selten endet eine Traumhochzeit letztendlich im Rosenkrieg. Die Promis machen es beinahe täglich vor, wie eine Schlammschlacht am besten ausgetragen werden kann. Bestes Beispiel derzeit ist wohl Pamela Anderson (47). Diese lässt sich bereits zum zweiten Mal vom selben Mann scheiden, da ist Ärger programmiert.

VIDEO: Pamela Anderson fand sich selbst nie schön

Schon 2007 hatten es das Busenwunder aus "Baywatch" und der Produzent Rick Salomon (47) miteinander versucht. Am 6. Oktober 2007 haben sie sich zum ersten Mal das Ja-Wort gegeben, schon im März des darauffolgenden Jahres ließen sie die Ehe wieder annullieren. Doch irgendwie konnten die beiden wohl doch nicht ohne einander. Anfang 2014 heirateten sie ein zweites Mal, nur um sechs Monate später wieder festzustellen, dass sie nicht füreinander geschaffen sind. Kurzzeitig schien es, als ließe sich die Beziehung doch noch retten, jetzt ist es wohl endgültig vorbei.

Im September 2013 war Pamela Anderson zu Besuch im deutschen "Promi Big Brother"-Haus. Wie das ablief, sehen Sie in diesem MyVideo-Clip

Pamela Anderson und Rick Salomon: Alles Aus auch im zweiten Versuch!

Er will eine Annullierung der Ehe in Nevada wegen Betruges, doch sie beharrt auf eine offizielle Scheidung in Kalifornien. "TMZ" will nun herausgefunden haben, wieso. Wie so oft soll das liebe Geld der Grund sein. Die Summe, um die es in Unterlagen geht, die dem Portal angeblich vorliegen, liegt bei 40 Millionen Dollar, die Salomon beim Poker gewonnen haben soll. Diese müsste er in Nevada nicht versteuern, im sonnigen Kalifornien aber sehr wohl.

FOTOS: Künstliche Promi-Brüste Im Dekolleté von Tatjana, Micaela und Dolly

Lesen Sie hier: Pamela Anderson: Heiße Straps-Show im Netz

Trotz all der Brisanz erscheint dieser aktuelle Konfliktpunkt im Vergleich zu allem, was vorher durch die Klatschpresse wanderte, beinahe harmlos. Noch vor einigen Tagen hieß es, Anderson habe eine einstweilige Verfügung erwirkt, da Salomon sie während des Sex versucht habe zu erwürgen und mit einem Kissen zu ersticken. Es seien Begriffe wie "Schlampe" und "Crack-Hure" gefallen. Sogar Salomons Hund Bumblebee soll in die Affäre verwickelt sein, dieser verschwand nämlich ganz zufällig kurze Zeit, nachdem Anderson die Scheidung eingereicht hatte und Salomon im Gegenzug eine Annullierung in die Wege leitete, in der es hieß, sie habe ihn betrogen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser