Jürgen Drews: Weihnachten in Kitzbühel: So feierten die Promis

Zum Jahreswechsel trifft sich in Tirols Promi-Gemeinde Kitzbühel die Prominenz um sich zu erholen. Die Nachrichtenagentur spot on news hat sich vor Ort umgesehen und das Treiben beobachtet.

Alljährliche Stammgäste in Kitzbühel: Jürgen Drews und der Weihnachtsmann

Bild: Birgit Behle-Langenbach/spot on news

Bilderbuch-Weihnachten in Kitzbühel! Pünktlich zum Fest hatte Frau Holle ein Einsehen und bescherte dem Tiroler Bergstädtchen zum ersten Mal seit drei Jahren wieder richtig weiße Weihnachten. Dementsprechend der Ansturm auf das 8.000 Einwohner Städtchen: kein freies Bett und kein freier Tisch im Umkreis von 70 Kilometern!

Das galt natürlich nicht für die vielen Promis, wie Yoko Winterscheidt, Michael Ballack, Matthias Schweighöfer, Rafael van der Vaart, Oliver Kahn, Miroslav Klose, Willy Weber, Hans Mahr, Katja Burkhardt, Günther Klum und Matthias Sammer, die allesamt in Balthasar Hausers Stanglwirt eingecheckt hatten. Die Wellness-Oase mit dem berühmten Lippizaner-Gestüt, in der die Klitschkos trainieren, bietet auch abseits der Piste genug Programm für die ganze Familie.

Sehen Sie hier einen Beitrag auf MyVideo über den Zoff zwischen Jürgen Drews und Daniela Katzenberger

Die Tankstelle in Kitzbühel

VIDEO:
Video: spot on news

"Für mich wie eine Tankstelle. Ich komme fix und fertig an und wenn ich abreise fühle ich mich wie neugeboren", so Jürgen Drews ("Schlagerpirat"), der die Festtage mit Tochter Joelina und Frau Ramona hier verbringt. "Es gab keine Weihnachtsgeschenke, außer Zeit und Liebe." Letzteres hat Töchterchen Joelina (19) wörtlich genommen und zum ersten Mal ihren Freund Mark mitgebracht.

"Ein netter Junge, sie haben sich bei DSDS kennengelernt und die Eltern habe ich auch schon getroffen. Meinen Segen haben sie", so Drews, der zum 70. Geburtstag im nächsten Jahr große Pläne schmiedet. "Ich plane eine Deutschland-Tournee mit eigener Band und neuem Sound, die Leute werden einen ganz neuen Drews kennenlernen. Auch mit 70 werde ich die Füße sicher nicht stillhalten. Ich kann einfach ohne Applaus nicht leben."

Die schönste Party-Location des Ortes

Gerd Käfer mit Lebensgefährtin Uschi Ackermann und Mops Sir Henri Armin Lissfeld

Das kann Partykönig Gerd Käfer gut verstehen. Trotz seiner 82 Jahren und einiger harter gesundheitlicher Rückschläge, ist er zusammen mit Lebensgefährtin Uschi Ackermann einer der führenden Strippenzieher in Kitzbühels Party-Landschaft. Nicht zuletzt weil er die wahrscheinlich schönste Party-Location Tirols sein eigen nennt. Für 150 Euro pro Kopf kann man bei Käfer Zuhause in traumhafter Weihnachtskulisse schlemmen, feiern, und in der hauseigenen Kapelle sogar heiraten.

"Die ideale Location für Menschen, die glauben, schon alles gesehen zu haben und die keinen öffentlichen Schaulauf brauchen um sich wohlzufühlen." Ganz im Gegensatz zu Rosis Sonnbergstuben, wo man der öffentlichen Inszenierung eher zugetan ist. Das zieht mehr oder weniger berühmte Klientel an, wie Jack White, Alessandra Pocher, Ute Ohoven, Hansi Hinterseer, Verena Kerth, Heino & Hannelore, Horst Lichter, Werner Baldessarini oder Ireen Sheer.

Traditionsadresse an der Bichlalm

Die leisten sich zwar keinen Perluga Black Label Caviar (100 Gramm für 266 Euro) oder Veuve Cliquot Nebukadnezar (15 Liter für 2.520 Euro), wie das die Clique der Geissens hier in der Vergangenheit gerne tat, aber durch deren Kitzbühel-Abstinenz hat die wieder etwas an eingebüßtem Charme wettgemacht. Und wem Rosis Hausmusik zu volkstümlich ist, der trifft sich in Alexander Czernins "Take Five", wo Fiona Swarowski, Mesut Özil oder Alessandra Pocher zu später Stunde gerne mal das Tanzbein schwingen.

Etwas stilvoller und diskreter das Ambiente in Innegrit Volkardts Traditionsadresse "Hotel Zur Tenne", in dessen preisgekröntem Restaurant sich der Geldadel gerne zum besten Tafelspitz Tirols trifft.

Während den Feiertagen gesichtet: Leopold Prinz von Bayern, Milliardenerbe Gert Rudolf Flick, Unternehmerin Maria-Elisabeth Schaeffler, Großinvestor Thomas Bscher, Medienunternehmer Thomas Haffa, Schlagerstar Vicky Leandros, Verleger Florian Langenscheidt, Peter-Alexander Wacker (Wacker Chemie AG), Kunsthändler Thaddaeus Ropac, Finanzmanager Alexander Dibelius, Stararchitekt Prof. Stephan Braunfels. Eine exklusive Tafel(spitz)runde mit höherem Bruttosozialprodukt als das Gastgeberland Tirol. Was solche Leute vom Christkind bekommen, ist leider nicht überliefert.

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser