Angelina Jolie: Gewinner des Tages

Angelina Jolie leidet mit ihren Schauspielern

Zeigt sich solidarisch mit ihren Schauspielern: Angelina Jolie

Bild: Vince Bucci/Invision/AP/spot on news

Dass ihr neuer Film "Unbroken" den Darstellern einiges abverlangen würde, war Regisseurin Angelina Jolie (39) sicherlich bewusst. Immerhin handelt der Streifen von Louis Zamperini, der im Zweiten Weltkrieg tagelang in einem Rettungsboot auf hoher See ausharrte und anschließend zwei Jahre lang Hunger und Folter in japanischer Gefangenschaft erdulden musste. Doch wenn ihre Schauspieler leiden müssen, leidet Jolie eben mit.

So mussten sich viele Darsteller mehrere Kilos von den Rippen hungern, um glaubwürdige Kriegsgefangene abzugeben. Also hat Jolie sich aus Solidärität beim Essen ebenfalls zurückgehalten, wie der japanische Popstar und Schauspieler Miyahi "RadioTimes" erzählte. Zudem soll Jolie jeden Stunt des Films selbst ausprobiert haben. Hauptdarsteller Jack O'Connell, der für eine Szene stundenlang ein schweres Holzbrett auf einem Kopf liegen hatte, erzählte der Website: "Ich weiß nicht, ob man das Brett wirklich zu den Stunts zählen kann, aber als ich an den Set kam, lag sie darunter."

Welche von Angelina Jolies Filmstunts tatsächlich machbar wären, sehen Sie auf MyVideo


Unbroken - Trailer (Deutsch) HD Video - MyVideo

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser