Sarah Connor: Bushidos Ehefrau Anna-Maria: Allein mit vier Kindern

Seit Tagen machen Bushido und seine Ehefrau Anna-Maria Ferchichi Schlagzeilen. Sie ist mittlerweile in den Schoss ihrer Familie zurückgekehrt.

Gute Zeiten: Anna-Maria Ferchichi mit ihrem Ehemann Bushido

Bild: ddp images/spot on news

Der Rapper Bushido (36) gilt als hart und finster. Ein Macho, der musikalisch auch mal über Kollegen herzieht. In seinem Song "Kennst du die Stars" (2009) heißt es: "Du bist wie Sarah Connor, die sich überall blamiert". Der Popsängerin Sarah Connor (34) dürfte das nicht gefallen haben, aber wie das Leben so spielt: Drei Jahre später war Bushido ihr Schwager. Ihre jüngere Schwester Anna-Maria (33) hatte sich in den Rapper verliebt und ihn geheiratet. Bei der Traumhochzeit fehlte Sarah Connor allerdings.

Vom Glück Anna-Marias, die mittlerweile Bushidos bürgerlichen Nachnamen Ferchichi trägt, scheint nicht mehr allzu viel übrig geblieben zu sein. Wie Mutter Soraya Lewe-Tacke (55) der "Bild am Sonntag" (14. Dezember) bestätigte, sei die Tochter mit ihren Kindern derzeit bei ihr im niedersächsischen Ganderkesee.

Hier können Sie Sarah Connors Weihnachtsalbum "Christmas in My Heart" bestellen

Berühmte Schwester

So ist eine junge Frau, die sich vor ein paar Jahren in die schillernde Welt der Stars aufgemacht hatte, in den Schoss eines kunterbunten Familienverbunds heimgekehrt. Auch Anna-Maria hörte einst wie Sarah und die anderen vier Geschwister auf den Nachnamen Lewe, der auf ihren Vater, den amerikanischen Werbetexter Michael Lewe aus New Orleans, zurückgeht. Da wären die Schwestern Sarah, die sich jetzt Connor nennt, Marisa (28), Sophia-Luisa (22), genannt Lulu, und Valentina (16) sowie Bruder Robin (26). Nach der Scheidung der Eltern und einer neuerlichen Ehe der Mutter kamen noch die Zwillinge Lex und Mick Lewe-Tacke (beide 6) als Halbgeschwister hinzu.

Sarah wurde ein berühmter Popstar, auch Lulu versucht sich als Sängerin. Und Anna-Maria? Sie schwamm ein bisschen im Kielwasser des künstlerischen Sarah-Connor-Trosses, verliebte sich und heiratete den thailändischen Backgroundtänzer Pravit Anantapongse (35). Von ihm stammt auch ihr erster Sohn Monty (9).

Dreimal verheiratet

Nach der Scheidung hatte sich Anna-Maria in den finnischen Fußballer Pekka Lagerblom (32), der gerade bei Werder Bremen kickte, verguckt. Zweite Eheschließung 2005, und Anna-Maria hieß ebenfalls Lagerblom. Den Namen behielt sie auch nach der Trennung 2009.

Dem Verein Werder Bremen hielt die schöne Frau Lagerblom die Treue, denn ihr nächster Herzensbube war Mesut Özil (26), der seinerzeit noch an der Weser spielte. Für ihn zog sie sogar nach Bremen. Mehr noch: Sie trat für ihren neuen muslimischen Freund zum Islam über, färbte sich die ursprünglich blonden Haare dunkel und nannte sich fortan "Melek", was "Engel" bedeutet.

Als Özil dann zu Real Madrid wechselte, zogen "Melek" und ihr Söhnchen 2010 mit. Nicht mal ein halbes Jahr später war auch diese Beziehung zu Ende, und aus "Melek" wurde wieder Anna-Maria. Sie jobbte in einer Bremer Boutique. Und wieder wurde Anna-Maria vom Wunder der großen Liebe ereilt - und alles ging ziemlich schnell.

Weihnachten ohne Bushido?

2011 lernt sie den Rapper Bushido kennen, noch im gleichen Jahr wurde sie schwanger, im Mai 2012 war die Hochzeit, zwei Monate später wurde die gemeinsame Tochter geboren. Im November 2013 kamen Zwillinge - ein Junge und ein Mädchen - zur Welt. Nun Ende 2014 der hastige Umzug mit den Kindern zur Mutter nach Ganderkesee bei Delmenhorst, dem Ruhepol des Familienclans. Es wird - auch ohne Bushido - kein einsames Weihnachtsfest.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser