Mickey Rourke im Boxring: Hollywoodstar vermöbelt 29-jährigen Boxprofi!

Für die einen ist er eine Hollywood-Legende, für die anderen ein durch zahlreiche Schönheitsoperationen verunstalteter Möchtegern-Star. Doch nun meldet sich Mickey Rourke (62) eindrucksvoll zurück und beweist, dass er noch längst nicht zum alten Eisen gehört - allerdings nicht auf der Kinoleinwand, sondern im Boxring!

Bevor er in Hollywood zum gefragten Schauspieler aufstieg, schlug sich Mickey Rourke - im wahrsten Sinne des Wortes - als Amateurboxer durch. Nun, rund 20 Jahre nach seinem letzten Kampf, hat Rourke in Moskau sein Box-Comeback mit einem K.o. gefeiert. Der 62-jährige US-Schauspieler besiegte den 29-jährigen Amerikaner Elliot Seymour am Freitagabend in der russischen Hauptstadt in der zweiten von fünf Runden. «Ich bin bereit, weiter in Russland in den Ring zu steigen. Alles hängt von meinem Zustand ab», sagte Rourke nach dem Kampf Agenturen zufolge.

Wer an legendär heiße Filmszenen denkt, dem fällt garantiert auch Mickey Rourke ein. Eine Gedächtnisstütze gibt's hier!

«Mischa, Mischa», riefen die Zuschauer in einem Moskauer Konzertsaal. Das Staatsfernsehen bezeichnete den Kampf mehr als Show denn als Sport. In der zweiten Runde landete Rourke einige Tiefschläge, letztlich war der Kampf schnell zu Ende. «Ich entschuldige mich, dass ich manchmal unter die Gürtellinie geschlagen habe», räumte Rourke nach dem K.o. ein.

Hollywoodstar Mickey Rourke (62) hat allen Grund zur Freude - beim Boxkampf in Moskau konnte er sich gegen einen halb so alten Gegner durchsetzen. Bild: ddp images/spot on news

Mickey Rourke in Bestform: Hollywood-Star schickt halb so alten Gegner auf die Bretter

 

15 Kilogramm verlor Rourke nach eigener Darstellung, um sich auf den Kampf vorzubereiten. Sein Manager Wadim Kornilow hatte vor dem Duell gegen den 33 Jahre jüngeren Seymour gesagt, für sein Alter sei Rourke in Bestform. Es war sein neunter Profikampf.

Mickey Rourke fieser Absturz ist noch gar nicht so lang eher - welche Promis ebenfalls die Kurve nicht gekriegt haben, lesen Sie hier.

Bereits mit zwölf Jahren entdeckte Rourke seine Leidenschaft für den Sport. Doch erst auf einem Tiefpunkt seiner Hollywoodkarriere Anfang der 1990er Jahre entschied er sich fürs Boxen. Keinen seiner Kämpfe verlor er, zwei endeten unentschieden. Zuletzt hatte er 1994 die Fäuste geschwungen. Dann zog er sich aus gesundheitlichen Gründen zunächst zurück.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser