Herzzerreißend: Gorilla-Dame Koko trauert um Robin Williams

Eine tierische Freundin des verstorbenen Robin Williams trauert. 2001 lernte der Schauspieler die Gorilla-Dame Koko kennen, die Englisch versteht und Zeichensprache spricht. Nach der Todesnachricht formte sie die Worte «Weinende Frau». Außerdem: Wirbel um angebliches Todes-Foto.

Nicht nur Menschen trauern um den verstorbenen Schauspieler und Komiker Robin Williams (1951 - 2014, Good Will Hunting). Auch die Gorilla-Dame Koko, eine tierische Freundin des Verstorbenen, nahm die Todesnachricht nach Angaben ihrer Pfleger von der Gorilla Foundation mit Trauer auf.

Williams traf 2001 zum erstem Mal auf Koko, die insgesamt 500 Wörter mit Zeichensprache bilden kann und die englische Sprache versteht. Er bezeichnete die erste Begegnung als «unvergesslich».

Robin Williams litt unter Parkinson. Lesen Sie hier die Erklärung seiner Ehefrau Susan Schneider.

So reagieren die Promis auf seinen Tod
Robin Williams
zurück Weiter

1 von 12

Gorilla-Dame Koko trauert um ihren Freund Robin Williams

Als man Koko nun am Montag mitteilte, dass Williams verstorben sei, wurde sie sichtlich traurig, ließ den Kopf hängen und begann an den Lippen zu zittern. Mithilfe der Zeichensprache formte sie die Worte «Weinende Frau». Während des Treffens 2001 ereignete sich ein besonderer Moment: Williams entlockte Koko das erste Lächeln nach einer sechsmonatigen Trauerphase, da ihr langjähriger Partner verstorben war.

Auch Tochter Zelda nahm rührend Abschied. Ihre letzten Worte an ihren Vater lesen Sie hier!

Hook mit Robin Williams und 13.000 weitere Filme können Sie bei Amazon Prime Instant Video sehen. Jetzt 30 Tage lang gratis testen!

VIDEO: Robin Williams lernt Gorilla Koko kennen
Video: YouTube/ Jan Turner

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser