Danni Lowinski: Caroline und Annette Frier: "Keine Konkurrenz!"

Geschwister im Filmgeschäft gibt es einige, gemeinsam vor die Kamera zieht es jedoch die Wenigsten. Anders Annette und Caroline Frier, die beiden sind seit Montagabend wieder in der TV-Serie "Danni Lowinski" zu sehen.

Caroline Frier bei der Comedy-Preis-Verleihung 2013 in Köln

Bild: ddp images/spot on news

Schauspielernde Geschwister gibt es in Deutschland viele. Neben den Beckers, Klings und Ochsenknechts haben auch zwei der drei Kölner Frier-Schwestern denselben Beruf ergriffen. Für die TV-Serie "Danni Lowinski" (Sat.1, montags, 21.15 Uhr), deren fünfte und letzte Staffel seit Montagabend ausgestrahlt wird, standen Annette Frier (40, "Die Mütter-Mafia") und Caroline Frier (31, "Alles, was zählt") gemeinsam vor der Kamera.

Während es für die mehrfach ausgezeichnete Annette "ein Fest" war, mit der jüngeren Schwester zu drehen, hat es Caroline "unglaublich viel Spaß" gemacht, wie beide der Nachrichtenagentur spot on news erklärt haben. Verraten hat Caroline aber auch, wie viel Tussi in ihr steckt, immerhin spielt sie in der Serie ein besonders schnippisches Exemplar.

"Ist meine Hose noch bei euch?" mit Annette Frier und Christoph Maria Herbst - hier gibt's den Hörbuch-Download

Die letzte Staffel "Danni Lowinski" ist gestartet. Sie spielen darin die eher tussige und schnippische Assistentin Biggi Blixdorf. Wie viel Tussi steckt in Ihnen?

VIDEO:
Video: spot on news

Caroline Frier: Mein Freund sagt 50 Prozent. Punk meets Tussi! Ansonsten ist "Biggi" das Gegenteil von Caro.

Wie ist es, mit der eigenen Schwester vor der Kamera zu stehen?

Caroline Frier: Das hat mir unglaublich viel Spaß gemacht.

Wie würden Sie das Verhältnis zu Ihrer Schwester beschreiben?

Caroline Frier: Im Gegensatz zu "Danni" und "Biggi" lieben wir uns!

Gleichgeschlechtliche Geschwisterbeziehungen sind oft von großem Konkurrenzdruck geprägt. Welche Rolle spielt der bei Ihnen beiden, zumal Sie denselben Beruf haben?

Caroline Frier: Coole Schwestern bedeutet keine Konkurrenz.

Sie sind drei Schwestern. Was halten Sie von dem Begriff Nesthäkchen?

Caroline Frier: Für mich ist es super, für meine Schwestern geht es so.

In "Danni Lowinski" geht es um Hurentest24.de, Hashtag, Scrollen etc. Wie vertraut sind Sie mit dem Internet und Social Media?

Caroline Frier: Ehrlich gesagt gar nicht. No Twitter, no Instagram, und nur ein bisschen Facebook.

Was war das Schrägste, auf das Sie beim Sich-selbst-googeln gestoßen sind?

Caroline Frier: Ich google mich selber nicht.

Wie würden Sie auf einen Shitstorm reagieren?

Caroline Frier: Ich würde ihn wahrscheinlich gar nicht mitkriegen.

Was ist die verrückteste App, die Sie auf dem Smartphone haben?

Caroline Frier: Die App, die mir sagt, wie ich Samstagnacht nach Hause gekommen bin...

In der Serie sind die Männer mit einem Grill und Bier zufrieden. Was reicht Ihnen für einen schönen Abend?

Caroline Frier: Ein Grill und Wein.

Was macht einen Mann für Sie attraktiv?

Caroline Frier: Kerle mit Humor und Haltung finde ich attraktiv.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser