Wer ist das denn?: Dieses Männermodel war mal singender Paradiesvogel!

Quietschbunte Klamotten, Hornbrille und Quäkstimme: So wurde er in Deutschland bekannt. Heute ist der ehemalige DSDS-Teilnehmer kaum wiederzuerkennen. Für ein Kalendershooting zog der Sänger blank - und macht dabei gar keine schlechte Figur. Na, wer ist wohl gemeint?

In der ersten Staffel der RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar war er der Paradiesvogel schlechthin und zog mit seinen zuweilen recht schrägen Tönen den ein oder anderen bösen Kommentar von Chefjuror Dieter Bohlen auf sich. Es folgten ein dritter Platz bei DSDS und ein Nummer-1-Hit in den deutschen Charts.

Daniel Küblböck: Vom Milchbubi zum Fotomodell

Danach schien der Sänger die gewöhnliche Laufbahn eines C-Promis einzuschlagen: Dschungelcamp, Big-Brother-Haus, Verkehrsunfall mit einem Gurkenlaster. Einigen dürfte es mittlerweile dämmern, wer hier gemeint sein könnte: Die Rede ist von Daniel Küblböck. Mittlerweile ist der Ex-Castingstar nicht mehr wiederzuerkennen.

Der schmächtige Bubi mit Hornbrille und schulterlanger Zottelmähne ist Vergangenheit. Für ein Kalendershooting posierte Küblböck nun mit Bart und freiem Oberkörper für die Kamera - und macht dabei gar keine schlechte Figur. Offenbar hat Küblböck so manche Stunde im Fitnessstudio verbracht, denn sein durchtrainierter Körper kann sich durchaus sehen lassen.

Passend zum neuen Look gibt's bald R'n'B-Mucke

Auch der Kurzhaarschnitt und einige Tattoos stehen dem 28-Jährigen gut zu Gesicht. Da scheint also jemand endlich seinen Stil gefunden zu haben. Wer hätte gedacht, dass aus dem schrillen Vogel mit Quäkstimme noch einmal so ein kerniger Kerl werden würde. Doch Daniel Küblböck war schon immer für Überraschungen gut.

Nachdem der DSDS-Erfolg ausgereizt war, schlug der Sänger eine neue Stilrichtung ein. Er tourte mit Jazzmusik durch Deutschland und scheffelte nebenbei durch eine clevere Investition in Solarstrom Millionen. Nun hat er sich als Model offenbar ein weiteres Betätigungsfeld erschlossen. Passend zum neuen Look soll es ab Herbst neue Musik im R'n'B-Style geben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser