03.07.2014, 11.06 Uhr

Goodbye Deutschland 2014: Haftanordnung! Schon wieder Schulden-Ärger für Mallorca-Jens

Die Pechsträhne bei TV-Auswanderer Jens Büchner geht weiter. Gegen den Goodbye-Deutschland-Star wurde eine Haftanordnung erlassen. Wieder geht es um Schulden. Was Mallorca-Jens dazu sagt und wie es nun mit ihm weitergeht, lesen Sie hier.

Pleiten, Pech und Pannen bei einem der berühmtesten TV-Auswanderer, Jens Büchner. Und es ist scheinbar immernoch kein Ende in Sicht. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll gegen den TV-Auswanderer eine Haftanordnung erlassen worden sein. Muss Jens Büchner nun um seine Existenz fürchten?

Jens Büchner: «Mir liegt bisher nichts vor»

Das Amtsgericht Lutherstadt Wittenberg habe die Anordnung schon vor zwei Jahren erlassen, berichtet die Bild. Wie so häufig soll es um finanzielle Probleme gehen. Doch Mallorca-Jens gibt sich ahnungslos: «Mir liegt bisher nichts vor.» Dass es um ihn 2012 allerdings finanziell nicht sehr gut stand, ist ihm wohl bewusst, eine Haftanordnung, davon habe er aber bisher nichts gehört. Noch mehr Schulden könnte Jens allerdings in seiner momentanen Lage auch nicht verkraften.

Arbeitet Jens Büchner für einen Hungerlohn? Lesen Sie hier, wie wenig er bei Goodbye Deutschland wirklich verdient.

Mallorca-Jens Angst um seine Existenz

Falls tatsächlich noch finanzielle Forderungen ausstünden, wird es eng für den Auswanderer. «Auf Mallorca muss das Geld, was man im Sommer verdient, über den Winter hinweg reichen. Das haben wir nicht einkalkuliert», so Jens gegenüber der Presse. Er kann sich also gerade so über Wasser halten.

Er habe aus den Fehlern seiner Vergangenheit gelernt und spare nun fleißig. Aber was passiert, wenn Jens nun wirklich zur Kasse gebeten wird? «Ich werde für meine Schulden einstehen», so der Goodbye-Deutschland-Star.

FOTOS: Janson, Reim & Co. Berühmt aber pleite

Goodbye-Deutschland-Star vor dem Ruin

Seitdem der Auswander Deutschland verlassen hat, muss er sich mit finanziellen Sorgen rumschlagen, und seine Versuche auf der Insel endlich richtig Fuß zu fassen, verliefen bisher größtenteils im Sande. Mit seiner Single «Pleite, aber sexy» konnte der «Ballermann-Sänger» keine Erfolge feiern und auch als Geschäftsführer einer Bar lief es für Jens nicht richtig gut.

Wenn er nicht bald einen großen Coup landet, steht eines mit Sicherheit fest: Bei diesem eher mäßigen Erfolg wird Jens wohl auch noch in Zukunft «Pleite, aber sexy» bleiben.

Mallorca-Jens als skrupelloser Stasi-Mitarbeiter? Die Schockbeichte vom TV-Star hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser