Conchita Wurst: Unerwünscht! Weißrussland lädt ESC-Siegerin aus

Ihr ESC-Sieg hat Conchita Wurst zu einem internationalen Star gemacht. Die Liste ihrer prominenten Fans ist lang. In Weißrussland ist die Travestiekünstlerin mit Bart dennoch unerwünscht. Zum osteuropäischen ESC wurde sie von der Gästeliste gestrichen.

Seit ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 2014 (ESC) ist Travestiekünstlerin Conchita Wurst ein internationaler Star. Glückwünsche gab's von Elton John und Lady Gaga, Galas und Talkshows reißen sich um die Österreicherin mit Bart, die eigentlich Tom Neuwirth heißt. Ihr Hit Rise Like A Phoenix wurde schon zuhauf gecovert, zuletzt vom US-amerikanischen Popstar Tori Amos.

Conchita Wurst in Osteuropa unerwünscht

Doch nicht alle empfangen Conchita Wurst mit so offenen Armen. Schon vor ihrem ESC-Sieg wurde sie unter anderem von russischen Politikerin verunglimpft. Russen sollen sich nach ihrem Triumph sogar vermehrt rasiert haben - aus Protest. Nun erweist sich auch Weißrussland als homophob. Dort findet jedes Jahr der Gesangswettbewerb Slavjanski Bazar als osteuropäisches Äquivalent zum ESC statt.

FOTOS: Homophobie Schwulenhass auf der ganzen Welt

Weißrussland lädt ESC-Siegerin gar nicht erst ein

Für gewöhnlich ist der Sieger des echten ESC als Stargast geladen, um seinen Song in der weißrussischen Show zu präsentieren. Diese wird von Präsident Alexander Lukaschenko höchstpersönlich eröffnet. Er hatte das Musikevent laut Bild als Symbol für die Offenheit des Landes angepriesen. Doch so offen, dass es einen Paradiesvogel wie Conchita Wurst toleriert, ist es dann wohl doch nicht.

Denn in diesem Jahr bricht die Show mit ihrer Tradition und hat den ESC-Sieger gar nicht erst eingeladen, wie Bild berichtet. Man passe einfach nicht zusammen, sei zu verschieden, heißt es dazu vom Veranstalter. Überraschend ist diese Einstellung leider nicht. Schon vor dem ESC hatten Weißrussen gegen die Teilnahme von Conchita Wurst gewettert und sogar eine Petition ins Leben gerufen. Ihren Triumph konnten sie nicht verhindern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Conchita-Mania Die besten Bart-Montagen auf Twitter und Co.
zurück Weiter Einen hübschen Menschen entstellt nichts, oder? Auch Herzogin Kate würde ein Conchita-Bart stehen. (Foto) Foto: Twitter/ @DailyMailUK Kamera

zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser