WM: Giovanni Zarrella: "Mein Sohn freut sich schon wahnsinnig auf die WM"

Deutschland, Brasilien oder Italien - Familie Zarrella hat gleich dreimal Chancen auf den WM-Titel. "Wir sind alle schon sehr aufgeregt und freuen uns auf die WM", erklärt Giovanni Zarrella im Interview. "Ich werde sicherlich jedes Spiel sehen."

Jana Ina und Giovanni Zarrella im K&L Wall Art WM-Fieber

Bild: www.wall-art.de/spot on news

Fast neun Jahre ist der frisch gekürte Autoball-Weltmeister Giovanni Zarrella (36, "Ancora Musica") mit dem brasilianischen Model und Moderatorin Jana Ina Zarrella (37) verheiratet. Gemeinsam haben sie einen sechsjährigen Sohn und eine einjährige Tochter. Doch nicht nur privat ist das Paar ein Team, auch beruflich stehen die beiden oft gemeinsam vor der Kamera. Zuletzt als Testimonial für die Einrichtungswebsite wallart.de (www.wall-art.de). Wie das Paar privat wohnt, wer im Hause Zarrella das letzte Wort hat und wie sehr die ganze Familie schon im WM-Fieber ist, verrät der Ex-Bro'Sis-Sänger im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Welcher Einrichtungstyp sind Sie?

Mit der "Popstars"-Band Bro'Sis gelang Giovanni Zarrella der Durchbruch - bestellen Sie hier die gesammelten Werke der Castingband

Giovanni Zarrella: Ich bin ein großer Fan von weniger ist mehr. Ich habe lieber ein paar schöne ausgewählte Bilder oder ein bis zwei schöne Wandtattoos als zu viele Vasen, Pflanzen und Töpfe zu Hause herumstehen. Ich finde, die Deko muss an der Wand hängen, nicht im Haus herum stehen.

VIDEO:
Video: spot on news

Wer hatte bei der Einrichtung das letzte Wort, Sie oder Ihre Frau?

Zarrella: Das hält sich bei uns absolut die Waage. Im Gegenteil. Meine Frau fragt mich oft nach Ideen und Ratschlägen in Sachen Einrichtung. Aber sie hat auch schon einen sehr guten Geschmack muss ich sagen.

Was würde in Ihrer Wohnung nie stehen?

Zarrella: Wie gesagt - zu viel ist für mich ein No Go. Es ist okay, wenn mal eine Pflanze im Raum steht, aber bitte nicht gleich in jeder Ecke. Und ich mag es nicht, wenn auf jedem Fenstersims ein Engel, ein Buddha, eine Uhr oder sonst was steht. Schöne klare Linien finde ich top.

Helfen Sie Ihrer Frau beim Haushalt?

Zarrella: Absolut. Aber das tut doch jeder Mann. Ich gehöre zu denen, die es zugeben.

Sie sind seit neun Jahren miteinander verheiratet, wie halten Sie Ihre Liebe am Leben?

Zarrella: Wir reden viel miteinander, geben dem anderen die Zeit, die er für sich braucht, vermissen uns, wenn wir getrennt sind und genießen jede gemeinsame Sekunde. Klingt einfach. Ist aber vielleicht auch manchmal nur Glück, dass man den Menschen findet, der für einen gemacht wurde.

Wer ist bei der Kindererziehung strenger?

Zarrella: Definitiv die Brasilianerin.

Welche Eigenschaften an Ihnen sind typisch deutsch, welche typisch italienisch?

Zarrella: Ich finde es furchtbar, zu spät zu Terminen zu kommen. Das finde ich typisch deutsch. Das passiert mir auch äußerst selten. Typisch italienisch? Pizza, Pasta, Amore, Fußball, mit den Händen sprechen, laut sprechen, viel lachen, auch mal eine Sache erst am nächsten Tag machen, frenetisch schreien, wenn die Azzurri ein Tor schießen.

Fiebern Sie schon der WM entgegen?

Zarrella: Oooooh ja!

Ist in Ihrem Haus dann Ausnahmezustand? Wie schauen Sie die Spiele?

Zarrella: Ich werde während der WM für Sport 1 Experte für die Italien-Spiele sein. Da werde ich natürlich viel arbeiten. Ich werde aber sicherlich jedes Spiel sehen. Wir sind alle schon sehr aufgeregt und freuen uns auf die WM. Auch mein Sohn freut sich wahnsinnig.

Wem drücken Sie die Daumen, Italien, Deutschland oder sogar Brasilien?

Zarrella: Ehrlich? Genau diesen drei Ländern. Von der Gewichtung würde ich sagen Italia 50 Prozent, 25 Germania und 25 Brasil. Für eine weitere Mannschaft gibt es keinen Platz mehr in meinem Herzen.

Wer wird Ihrer Meinung nach Weltmeister?

Zarrella: Die Spanier sind momentan Weltmeister, Europameister, Champions-League-Sieger, Europa-League-Sieger. Ich denke, es wäre verrückt, sie nicht als Favoriten zu nennen. Dann direkt danach Brasilien, Deutschland und Italien - in der Reihenfolge.

Wer ist Ihr Lieblings-Kicker bei den Deutschen und international gesehen?

Zarrella: Bei den Deutschen gibt es ja momentan einige, die Spaß machen. Angefangen bei der Souveränität von Lahm, über die Konstanz von Schweinsteiger bis hin zur Fantasie von Reus und Götze. International gibt es ja nur zwei Namen die absolute Weltspitze sind. Vielleicht drei, wenn man Ibrahimovic dazu nimmt. Sicherlich Cristiano Ronaldo, aber auch Miralem Pjanic vom AS ROM - ist für mich ein absoluter Ausnahmespieler und außerdem guter Freund.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser