Anja Kling: Anja Kling und Sonya Kraus: Zwei Frauen geben Gas

Zwei Frauen geben Gas. Schauspielerin Anja Kling und Moderatorin Sonya Kraus fuhren eine Oldtimer-Rallye durch den Schwarzwald. Spot on news war dabei und erstellte ein kleines Psychogramm mit dem Motto: Zeig mir, wie Du fährst und ich sag Dir, wer Du bist.

Sonya Kraus und Anja Kling genießen ihre Tour

Bild: Jaguar Land Rover/spot on news

Märchenhafte Wälder, saftige Wiesen, pralle Kirschbäume, leuchtende Weinberge und ein strahlend blauer Himmel - die Rahmenbedingungen bei der Oldtimer Rallye One hätten nicht malerischer sein können. Mittendrin: Anja Kling (44, "Der Rücktritt") und Sonya Kraus (40, "Baustelle Baby"). Zwei Frauen, geeint durch den gleichen Traum: das Oldtimerfahren! Am Wochenende erfüllten sich die beiden Stars ihren Traum und kurvten drei Tage lang mit lauter Gleichgesinnten durch Schwarzwald und Elsass.

Anja Kling im Jaguar S-TYPE (Baujahr 1963) und Sonya Kraus im Land Rover Discovery Serie 1 (Baujahr 1989). Zwei Autos so unterschiedlich wie ihre Fahrerinnen. "Ich steh auf robuste Panzer mit ordentlich Dampf unter der Haube. Das passt zu mir und meinem Lebensgefühl. Denn auch ich bin robust gestrickt, mit ordentlicher Bodenhaftung und jeder Menge Temperament", erklärt Kraus der Nachrichtenagentur spot on news. "Ein Tussi-Spielzeug käme mir nie in die Garage. Zumal ich zwei Kinder und zwei Riesenhunde zu transportieren habe."

Für alle Autoliebhaber: "Das große Buch der Oldtimer" gibt es hier

Den Anspruch hat die zweifache Mutter Anja Kling zwar auch, ist aber ansonsten etwas entspannter unterwegs: "Ich brauche nicht viel PS, ich bin eine typische Kombi-Fahrerin, die vor allem darauf bedacht ist ihre Kinder sicher von A nach B zu bringen. Mit Sportflitzern kann ich nichts anfangen, das wäre mir viel zu anstrengend. Ich stehe für ein gechilltes Lebensgefühl. Beim Autofahren wie im Leben, bin ich überzeugt davon, dass man es auf die sanfte Tour weiterbringt." Ein Lebensgefühl, das bereits auf ihre beiden Kinder Tano (14) und Alea (10) abgefärbt hat.

Sonya Kraus war sichtlich beeindruckt von den beiden. "Da werde ich richtig neidisch, wenn ich sehe wie brav die sind. Unvorstellbar, meine zwei kleinen Energiebündel zu solch einer Rallye mitzunehmen. Wahrscheinlich hätten die mir das Auto abgefackelt. Unser Zuhause steht nur noch, weil ich ständig wie eine Löwendompteuse hinter ihnen her bin. Meine Söhne wären eher was für die Formel 1, als für die Oldtimer-Rallye."

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser