Rafael van der Vaart: Sylvie Meis: "Früher habe ich leichter Freundschaften geschlossen"

Sylvie Meis lächelt die Gerüchte um die angeblich so schlechte Stimmung im Backstage-Bereich von "Let's Dance" einfach weg.

Sylvie Meis hat trotz der vielen Gerüchte ihre gute Laune nicht verloren

Bild: imago/Revierfoto/spot on news

"Let's Dance"-Moderatorin Sylvie Meis (36) schafft es trotz böser Gerüchte um ihre Person und ihren schlechten Erfahrungen positiv zu denken. "Ich möchte weiter ins Studio kommen, meine Kollegen umarmen. Wir haben so viel Spaß bei ,Let's Dance'. Wer etwas anderes behauptet, hat keine Ahnung", so die Niederländerin im Interview mit dem Magazin "Grazia". So sei auch der Streit zwischen ihr und Co-Moderator Daniel Hartwich (35) lediglich eine erfundene Geschichte. "Ich kenne ihn seit acht Jahren, und wir sind ein Herz und eine Seele."

Meis könne es nicht ändern, dass ihr Privatleben in letzter Zeit so schwierig war. Alles, was sie machen könne, sei daraus zu lernen und positiv in die Zukunft zu sehen. Doch die Medien machen es der 36-Jährigen nicht gerade einfach. "Fast jeder Mann, mit dem ich unbedarft im Alltag spreche, ist ja mittlerweile angeblich schon mein neuer Boyfriend", klagte sie in der "Grazia". Dabei sei sie seit ihrer Trennung von Fußballer Rafael van der Vaart (31) immer noch Single.

Bestellen Sie hier die CD mit allen Hits der aktuellen "Let's Dance"-Staffel

Denn der Rummel um ihre Person hat Spuren hinterlassen. Früher habe sie leichter Freundschaften geschlossen als heute, sagte sie im Interview. "Aber wenn es mit jemandem klick macht, lasse ich mich darauf ein."

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser