Mandy Capristo: Mandy Capristo hat keinen Kontakt mehr zu ihren Monrose-Kolleginnen

Sie haben sich zwar nicht zerstritten, Kontakt haben die Mädels von Monrose dennoch nicht mehr. Sie haben so viele verschiedene Projekte, dass ihre Leben daher aneinander vorbeilaufen würden, erzählt Mandy Capristo der Zeitschrift "Bunte".

Monrose existiert nicht mehr und auch sonst herrscht Funkstille zwischen Mandy Capristo und dem Rest der Band

Bild: imago stock&people/spot on news

Zusammen gingen sie durch die harte "Popstars"-Schule und sangen von Herzschmerz und weiblicher Power, im Juni 2011 aber dann löste sich die Girlband Monrose endgültig auf. Heute haben Senna Gammour (34), Bahar Kizil (25) und Mandy Capristo (24) nicht einmal mehr Kontakt zueinander, wie letztere jetzt der Zeitschrift "Bunte" erzählte. "Es ist nichts passiert, wir haben uns weder gestritten noch gefetzt", sagt Capristo allerdings. Jeder habe sich auf seine eigenen Projekte fokussiert und versucht ein eigenes, neues Leben weiterzuführen und zu kreieren. "Und diese Leben sind einfach völlig aneinander vorbeigegangen", fügt die 24-Jährige hinzu.

Dennoch lässt sich die Sängerin und Freundin von Fußballstar Mesut Özil (25) ein Revival der Freundschaft mit ihren ehemaligen Bandkolleginnen offen. "Wer weiß", sagte sie, "vielleicht finden wir irgendwann wieder zueinander. Menschlich als auch musikalisch". Momentan sei dafür aber leider gar kein Raum.

Das letzte Album von Monrose aus dem Jahr 2010 heiß "Ladylike". Hier die CD bestellen

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser