Pamela Anderson: Pamela Anderson - Viel Kummer im Leben der sexy Badenixe

Eine einzige Vergewaltigung kann ein Leben zerstören, Pamela Anderson ist es nicht nur einmal passiert, wie sie jetzt selbst veröffentlichte. Doch das ist nicht die einzige persönliche Katastrophe, mit der der einstige "Baywatch"-Star fertig werden musste.

Badeanzug oder Taucherdress: Pamela Anderson macht noch immer eine tolle Figur

Bild: imago stock&people/spot on news

Seit sie in der US-Erfolgsserie "Baywatch" (1989-2001) im roten Badeanzug und in fesselnder Zeitlupe als Rettungsschwimmerin durchs Bild sprintete, um Menschenleben zu retten, war die reizvolle Blondine Pamela Anderson (46) schnell der absolute Männertraum der 1990er Jahre. 1996 bis 1999 war die Schauspielerin nicht nur die am häufigsten geklickte Frau im Internet, mit zwölf Playboy-Coverfotos war die gebürtige Kanadierin finnischer Abstammung auch das populärste Playmate aller Zeiten.

Doch wo Licht ist, ist auch Schatten - und im Fall von Pamela Anderson ist der sogar erschreckend groß, wie sie selbst am Freitag beim Filmfest in Cannes öffentlich preisgab. Demnach war sie im Alter von sechs Jahren von ihrer Babysitterin sexuell belästigt worden. Erstmals vergewaltigt worden sei sie mit 12 vom älteren Bruder ihres damaligen Freundes. Als Teenager sei sie dann nochmal mehrfach von ihrem damaligen Freund und dessen Freunden vergewaltigt worden. Die Polizei ermittelt inzwischen.

"Mike Hammer - Auf falscher Spur" - die Verfilmung der Kult-Romanfigur mit Rob Estes und Pamela Anderson können Sie hier bestellen

Trotz dieser Erfahrungen versuchte es die Schauspielerin immer wieder mit dem anderen Geschlecht. Das Resultat sind vier Ehen, wovon eine annulliert wurde. Von 1995 bis 1998 war sie mit dem Schlagzeuger und Skandalrocker der Heavy-Metal-Band Mötley Crüe, Tommy Lee (51), verheiratet. Im legendären Hochzeitsporno klang die Leidenschaft zwischen den beiden schon an. Irgendwann kippte es allerdings und Lee musste 1998 für drei Monate hinter Gittern, nachdem Anderson ihn wegen Körperverletzung angezeigt hatte. Es folgte die Scheidung.

VIDEO:
Video: spot on news

Von Lee bekam Anderson die beiden Söhne Brandon und Dylan sowie laut eigenen Angaben die potentiell leberschädigende Infektionskrankheit Hepatitis C, nachdem sich die beiden eine Tattoo-Nadel geteilt hatten. Ein wesentlich tragischerer Vorfall ereignete sich bei der Geburtstagsparty von Sohn Brandon im Jahr 2001. Der vierjährige Sohn der deutschen Schauspielerin Ursula Karven (49) ertrank in Lees Pool in Malibu, Kalifornien. Anderson war zwar nicht anwesend, ein Schicksalsschlag war es dennoch auch für sie.

Ende 2006 erlitt Anderson eine Fehlgeburt. Zeitgleich reichte sie die Scheidung von Ehemann Nummer zwei, dem US-Musiker Kid Rock (43, "Sweet Home Alabama"), ein. Das Ja-Wort hatten sich die beiden nach einer turbulenten On-Off-Beziehung erst im Juli 2006 gegeben. Ende 2007 folgte ein erster Ehe-Anlauf mit dem Produzenten Rick Salmon, der nur fünf Monate später wieder annulliert wurde. Doch so manch alte Liebe rostet wohl tatsächlich nicht und so heirateten die beiden Anfang 2014 erneut.

Seit einigen Jahren nutzt Pamela Anderson ihre Popularität vor allem für den Tierschutz, beispielsweise ziert ihre Facebook-Seite ein Anti-Pelz-Logo. Denn ihre Tierliebe sei es gewesen, die ihr bei der Verarbeitung der sexuellen Übergriffe geholfen habe, so der US-Star in seinem Statement.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser