Maximilian Mey tot: Nach 5 Jahren Wachkoma: Reinhard Mey verliert seinen Sohn

Liedermacher Reinhard Mey muss einen schweren Schicksalsschlag verkraften: Sein Sohn Maximilian ist gestorben. Der 1982 geborene Musiker-Sprößling hatte seit gut fünf Jahren im Wachkoma gelegen.

Reinhard Meys Sohn ist nach fünf Jahren im Wachkoma gestorben. Bild: imago stock&people

Reinhard Mey (71) hat einen schweren Schlag zu verkraften: Vor wenigen Tagen ist der Sohn des Liedermachers, Maximilian, verstorben. Das teilte Meys Rechtsanwalt mit. Maximilian Mey war bereits 2009 in Folge einer Lungenentzündung in ein Wachkoma gefallen, aus dem er nicht wieder erwachte. Er wurde nur 32 Jahre alt.

FOTOS: Krebs, Tod, Trauer Schicksalsschläge der Promis

Reinhard Meys Sohn Max stirbt nach «unendlich tapfer ertragenem Leid»

Nach Angaben des Anwalts ist Reinhard Meys Sohn «nach unendlich tapfer ertragenem Leid im Kreise seiner Familie» gestorben. Nähere Angaben wurden nicht gemacht. Mey und seine Frau Hella bitten darum, ihre Privatsphäre zu respektieren, wie es heißt.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
2 Kommentare
  • Michael Diefenbach

    22.05.2014 09:19

    Die Nachricht vom Verlust des Sohnes erfüllt mich mit ungeheurer Trauer. Mehr noch, als dies die Folge einer eigentlich beherrschbaren Krankheit ist und bei einem jungen Mann in den besten Jahren eingetreten ist. Mein herzliches Beileid, Herr Reinhard Mey.

    Kommentar melden
  • Herbert Meier

    21.05.2014 15:13

    Als jemand der mit Reinhard Mey und seiner Musik groß geworden ist und dem dieser Mann mit seinen nachdenklich machenden Texten in vielen Lebenslagen geholfen hat, möchte ich der Familie mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

    Kommentar melden
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser