Jan Delay: Nach Nazi-Beleidigung: Heino spendet Geld von Jan Delay

Jan Delay hat Heino laut "Bild" 20.000 Euro gezahlt. Der Rapper hatte den Volksmusik-Star in einem Interview als "Nazi" bezeichnet. Das Geld will Heino spenden.

Heino bei einer Veranstaltung in Frankfurt

Bild: Imago/Future Image/spot on news

Rapper Jan Delay (37, "Hammer & Michel") hat laut "Bild"-Zeitung 20.000 Euro an Heino (75, "Mit freundlichen Grüßen") gezahlt. Der Volksmusik-Star hatte diesen Betrag als Schmerzensgeld gefordert, nachdem ihn Jan Delay in einem Interview als "Nazi" bezeichnet hatte. "Ich will das Geld nicht für mich. Es geht an zwei Behindertenwerkstätten in Bad Münstereifel und Bethel in Nordrhein-Westfalen", wird Heino von dem Blatt zitiert.

Gegen Delay läuft laut der Zeitung aber weiter eine Strafanzeige. "Ich habe in meinem Leben viele Beschimpfungen erdulden müssen, aber irgendwo hört es auf", sagte Heino der Zeitung weiter.

Heinos Hits gibt es auf der Doppel-CD "Heino's Party-Mix". Hier bestellen

Die Hits von Heino und Jan Delay gibt es auf deluxemusic.tv

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser