Brad Pitt: Angelina Jolie: "Unsere Kinder sind die Hochzeitsplaner"

Angelina Jolie und Brad Pitt sind seit sieben Jahren ein Paar. Im April 2012 gaben die beiden schließlich ihre Verlobung bekannt. Und die Hochzeitsplanungen scheinen im vollen Gange zu sein - zumindest bei ihren Kindern.

Brad Pitt und Angelina Jolie sprechen bereits mit ihren Kindern über die Hochzeit

Bild: imago/APress/spot on news

Noch steht der Hochzeitstermin von Angelina Jolie (38, "Salt") und Brad Pitt (50, "World War Z") nicht fest. Doch es gibt schon genaue Vorstellungen, wie dieser besondere Tag aussehen soll - zumindest bei ihren Kindern. Die Schauspielerin verriet dem "People"-Magazin, dass sie und ihr Verlobter viel Input von ihren Kindern für die Hochzeit erhalten. "Wir sprechen mit den Kindern darüber, wie ihre Vorstellungen sind." Es sei recht lustig, welche Ideen sich Kids für eine Hochzeit so ausmalten. Alles drehe sich um Disney oder Paintball.

Maddox (12), Pax (10), Zahara (9), Shiloh (7) und die Zwillinge Knox und Vivienne (5) "werden gewissermaßen die Hochzeitsplaner sein", erklärte Jolie. Ebenfalls sprach die Oscar-Gewinnerin darüber, wie sich ihre nunmehr siebenjährige Beziehung zu Pitt, durch den Nachwuchs verändert habe: "Man ist nicht Liebhaber oder Freund und Freundin, sondern vielmehr ist man Familie." Über ihre präventive Brustamputation im vergangenen Jahr sagte sie: "Ich bin wirklich glücklich über die Entscheidungen, die ich getroffen habe", dadurch fühle sie sich vielmehr mit anderen Menschen - vor allem mit Frauen - verbunden.

Angelina Jolie und Brad Pitt lernten sich bei den Dreharbeiten zu "Mr. & Mrs. Smith" kennen. Diesen und 13.000 andere Filme gibt es bei Amazon Prime Instant Video. Gleich hier zum 30 Tage-Test anmelden - gratis!

Ab Ende Mai ist Angelina Jolie in der Märchenverfilmung "Maleficent" auf der Kinoleinwand als böse Fee zu sehen. Töchterchen Vivienne gibt in selbigen Film ihr Leinwanddebüt als Prinzessin Aurora.

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser