Justin Bieber: Polizei ermittelt gegen Justin Bieber: Ist er ein Räuber?

Sänger Justin Bieber hat erneut Ärger mit der Polizei. Diesmal wird ihm vorgeworfen, einer Frau ihr Handy entwendet zu haben.

Auf der Bühne eine Größe: Justin Bieber

Bild: Robb Cohen/Invision/AP/spot on news

Die Polizei von Los Angeles ermittelt gegen Justin Bieber (20, "Believe") wegen versuchten Raubes. Der kanadische Popstar soll einer jungen Frau am Montagabend (Ortszeit) im Sherman Oaks Castle Freizeitpark ihr Handy entrissen haben, weil sie Fotos von ihm und seiner Crew gemacht habe. Das Pikante daran: Der Teenie-Star und seine Crew sollen nicht nur Minigolf gespielt haben, es soll zudem Streit gegeben haben mit einem anderen Besucher. Und ebendieser soll auf dem Foto zu sehen sein, befürchtete Bieber offenbar.

Wie "TMZ.com" weiter meldet, soll der Sänger erst nur verlangt haben, dass die Frau das Bild lösche. Als sie der Aufforderung nicht nachkam, griff er in ihre Tasche und nahm das Handy an sich. Nachdem die Frau Bieber angezeigt hat, ermittelt jetzt die Polizei weiter. Was nicht ohne ist, kam der junge Künstler in der letzten Monaten doch ziemlich häufig in Konflikt mit dem Gesetz. Inzwischen gibt es sogar schon eine Petition, den Kanadier ausweisen zu lassen, weil er ein zu schlechtes Vorbild für die US-Jugend sei.

"Justin Bieber's Believe" in der Fan Edition können Sie hier bestellen

Die Hits von Justin Bieber gibt es auf deluxemusic.tv kostenlos

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser