Collien Ulmen-Fernandes: Christian & Collien Ulmen: Gegensätze ziehen sich an

Knapp drei Jahre sind Christian Ulmen und Collien Ulmen-Fernandes verheiratet, dennoch könnten die beiden unterschiedlicher kaum sein. Meinungsverschiedenheiten sind deshalb keine Seltenheit im Hause Ulmen.

Ungleiches Ehepaar: Christian Ulmen und Collien Ulmen-Fernandes

Bild: Imago/Future Image/spot on news

"Gegensätze ziehen sich an" - eine Redewendung, so alt wie die Liebe selbst. Im Unterschied zur Formel "Gleich und gleich gesellt sich gerne" wird es in solchen Beziehungen meist nicht langweilig. Allein schon, weil Zoff programmiert ist. Ganz wie im Hause Ulmen. Das Schauspieler-Ehepaar Christian Ulmen (38) und Collien Ulmen-Fernandes (32) tickt so unterschiedlich, dass der Bezahlsender Sky daraus sogar eine TV-Werbekampagne gestrickt hat. Seit Ostern streiten die beiden in Werbespots über Stil, Geschmack und Filmkultur. Beim Set-Besuch verrieten sie spot on news, dass es bei ihnen Zuhause nicht minder turbulent zugeht.

Sie standen für die Werbekampagne von Sky Go zum ersten Mal als Ehepaar gemeinsam vor der Kamera. Wie fühlte sich das an?

Christian Ulmen spielt auch in der Komödie "Männerherzen" mit. Diesen und 13.000 andere Filme gibt es bei Amazon Prime Instant Video. Gleich hier zum 30-Tage-Test anmelden - gratis!

Christian Ulmen: Ich fand's geil. Es hilft grundsätzlich mit jemandem zu drehen, den man schon kennt, weil dann die ganze Kennenlernerei wegfällt und man schneller loslegen kann.

VIDEO:
Video: spot on news

Collien Ulmen-Fernandes: Ich fand's ein bisschen seltsam, weil wir uns selber spielen mussten und es dadurch so ungewohnt privat war. Und ernüchternd war vor allem die Erkenntnis, dass mein Mann bevor er zur Arbeit geht anscheinend immer seinen Ehering auszieht.

Christian Ulmen: Ich hatte nicht bedacht, dass ich meine Frau am Set treffe. Nein, ich vergaß den Ring gestern bei einem anderen Dreh, wo mir der eigene Ehering aus dramaturgischen Gründen verboten war.

Wie bereiten Sie sich auf Dreharbeiten vor?

Collien Ulmen-Fernandes: Indem ich das Drehbuch sorgfältig lese. Und Christian, indem er es nicht liest und stattdessen lieber die Leute am Set fragt, worum es in dem Film geht, den er da drehen soll.

Christian Ulmen: Naja, im Gegensatz zu Collien, lerne ich nicht schon Wochen vorher das komplette Buch auswendig, schreibe auch parallel kein zweites Buch darüber, um was es im Film geht und führe auch kein Tagebuch über das Innenleben meiner Rolle. Ich lese das Buch genau zweimal und lerne meinen Text am Vortag einmal.

Collien Ulmen-Fernandes: Ich könnte das nicht. Ich muss meinen Text im Langzeitgedächtnis verankern um frei spielen zu können und nicht ständig über den Text grübeln zu müssen.

Christian Ulmen: Wenn ich zu gut vorbereitet bin, dann spule ich den Text nur runter. Ich versuche, meine erste Begeisterung am Buch und an der Rolle zu konservieren. Je weniger Zeit zwischen Vorbereitung und Dreh liegt, desto besser gelingt das.

Bezeichnend für Ihre Charaktere? Treffen da Bauch- und Kopfmensch aufeinander?

Christian Ulmen: Ich verlasse mich auf meine Intuition, wogegen sich Collien vieles rational herleitet. Wenn wir beide so wären wie ich,...

Collien Ulmen-Fernandes: ...wären wir wahrscheinlich hoch verschuldet.

Christian Ulmen: Aber dafür hätten wir sicher ein Leben mit allen Sonderausstattungen.

Collien Ulmen-Fernandes: Zum Glück habe ich unser Haus mit in die Ehe gebracht.

Christian Ulmen: Indem ich mich, bis auf ein paar nachträgliche Licht-Dimmer, nicht mehr einbringen konnte.

Collien Ulmen-Fernandes: Und trotzdem hat er es geschafft, alles so umzufunktionieren, dass man das ganze Haus vom iPad aus bedienen kann. Wenn er nicht da ist, sitze ich quasi im Dunkeln, da ich weder Licht noch Fernseher einschalten kann.

Christian Ulmen: Früher mussten wir von der Couch aufstehen um das Licht auszumachen. Heute bleiben wir einfach sitzen und können sogar die Lichtstimmung verändern.

Collien Ulmen-Fernandes: Es sei denn der Akku vom iPad ist mal wieder leer. Ich bin wesentlich mehr Retro als Christian. Ich benutze ein Handy stets, bis es den Geist aufgibt, wogegen Christian immer gerne von allem das Allerneueste haben muss.

Christian Ulmen: Ich versuche sie seit langem vergebens für den Fortschritt unserer Zeit zu begeistern, indem ich ihr aktuelle technologische Errungenschaften schenke. Ich habe aber offenbar zu wenig Empathie und bin ein schlechter Schenker.

Collien Ulmen-Fernandes: Christian schenkt mir immer nur Sachen, die er eigentlich selbst gerne hätte und dann sagt er immer: "Ach, das gefällt Dir nicht - dann nehme ich's halt!" Er hat mir am Anfang sogar mal ein Ballerspiel für den Computer geschenkt.

Christian Ulmen: "Fallout Las Vegas", ein großartiges Spiel! Und sie hat sogar Interesse geheuchelt. Dafür freue ich mich umso mehr über ihre Geschenke, denn sie kann das wirklich sehr gut. Ihre Geschenke sind immer durchdacht und in sich schlüssig.

Wie uneinig sind Sie sich beim Fernsehen?

Collien Ulmen-Fernandes: Auch ein schwieriges Thema, denn Christian mag nur Filme in denen scharf geschossen wird.

Christian Ulmen: Das stimmt so nicht. Ich mag einfach, wenn Menschen sterben.

Collien Ulmen-Fernandes: Oder schon tot sind und als Zombies durch die Gegend laufen. "The Walking Dead" ist eine der wenigen Serien, auf die wir uns einigen konnten, denn da laufen Tote rum und es geht auch um zwischenmenschliche Beziehungen.

Christian Ulmen: Das Grundproblem ist, dass Collien weniger Suchtanfällig ist, als ich. Ist eine Serie gut, sehe ich die Staffel noch in der Nacht komplett zu Ende.

Sind Sie bei den Pilcher-Filmen Ihrer Frau genauso enthusiastisch dabei?

Christian Ulmen: Selbstverständlich!

Collien Ulmen-Fernandes: Ja, leider! Ich hatte ihm zum Beispiel verboten "Die versprochene Braut" anzuschauen. Ich wollte nicht, dass er den Film vor mir sieht, denn ich schaue meine Filme grundsätzlich immer erst nach der Ausstrahlung, weil ich da zu nervös bin. Das hat er aber einfach komplett ignoriert und mir morgens beim Frühstück erklärt, wie gut er meinen Film gestern Abend fand.

Christian Ulmen: Als gebührenzahlender Zuschauer habe ich doch das Recht dazu mir anzuschauen was ich will. Ich habe selber mal mit Simon Verhoeven darüber nachgedacht, einen Pilcher, oder die Karikatur eines Pilchers zu drehen.

Collien Ulmen-Fernandes: Christian wollte sogar mal beim "Landarzt" mitspielen und hat sich selber bei der Casterin ins Gespräch gebracht.

Christian Ulmen: Das macht man doch so in dem Genre. Im Übrigen kennt meine Frau meine Filme gar nicht.

Collien Ulmen-Fernandes: Weil er mir das auch meistens untersagt, die zu schauen. Und ich halte mich daran, was mein Mann mir sagt.

Wer könnte Ihren Partner doubeln, wenn er ausfällt?

Collien Ulmen-Fernandes: Niemand!

Christian Ulmen: Ruth Maria Kubitschek. Die einzige Frau, die ich kenne, die ähnlich bodenständig ist wie Collien.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser