Apple: Verlierer des Tages

Dr. Dre ist doch nicht der erste Hip-Hop-Milliadär

Dr. Dre bei den ASCAP Rythm and Soul Music Awards

Bild: Phil McCarten/Invision/AP/spot on news

Da hat sich Hip-Hop-Mogul Dr. Dre (49, "2001") wohl etwas zu früh gefreut. Als zukünftig erster Hip-Hop-Milliardär der Geschichte lies er sich schon bezeichnen, da Apple die Übernahme seiner Kopfhörer-Marke "Beats Electronics" für rund 2,3 Milliarden Euro plant. Doch nun ließ ein Finanzexperte des "Forbes"-Magazins das Klatsch-Portal "TMZ" wissen, dass daraus nichts werde.

Die Experten haben ihre Hausaufgaben gemacht und errechnet, dass, da er nur 25 Prozent der Firma besitzt, Dr. Dre nach dem Deal und Steuerabgaben ein Vermögen von fast 600 Millionen Euro bleibt. Damit würde er zwar Puff Daddy (44, "No Way Out") als reichsten Rapper ablösen, aber zum Milliardär reicht es eben doch (noch) nicht.

Hier können Sie die berühmten "Beats"-Kopfhörer bestellen

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser