Jimmy Kimmel: Verlierer des Tages

Pharrell Williams hielt einen Anruf von Michael Jackson für einen Telefonstreich

Pharrell Williams bei den iHeartRadio Music Awards 2014

Bild: Chris Pizzello/Invision/AP/spot on news

Superstar Pharrell Williams (41, "G I R L") hat einen Anruf vom King of Pop, Michael Jackson (1958-2009, "Xscape"), persönlich für einen dummen Telefonstreich gehalten. "Ich dachte, da will mich einer veralbern und habe aufgelegt", erzählte er am Mittwoch US-Showmaster Jimmy Kimmel in dessen Show. Erst nach drei Anrufen habe er tatsächlich geglaubt, dass Jackson in der Leitung war. "Das war der King und er knabberte Popcorn in meinem Ohr. Daran habe ich ihn erkannt."

Zu einer Kollaboration der beiden Musikgrößen kam es dennoch nie. Pharrell schrieb zwar acht Songs für den King of Pop, die dessen Management aber ablehnte. Stattdessen wurden die Lieder dann 2002 auf Justin Timberlakes (33, "The 20/20 Experience") erstem Solo-Album "Justified" verwendet.

Pharrells Songs für Michael Jackson landeten auf Timberlakes Album "Justified". Die CD bekommen Sie hier

Die Musik von Pharrell, Michael Jackson, Justin Timberlake und vielen Anderen können Sie auf Deluxe Music kostenlos hören!

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser