Thomas Gottschalk und seine Ehefrau Thea haben sich nach mehr als 40 Jahren getrennt. Das bestätigte Gottschalks Anwalt Christian Schertz am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

mehr »

Wo ist «badgirlriri» hin?: Zu nackt fürs Web: Instagram-Profil von Rihanna gelöscht

Popstar Rihanna spielt nur allzu gern mit ihren Reizen und zeigt, was sie hat. Dem Fotodienst Instagram ging diese Freizügigkeit zuletzt zu weit. Rihanna musste Bilder von der Plattform löschen. Nun ist ihr Profil komplett verschwunden.

Gäbe es eine Steigerung für nackt, sie würde Rihanna heißen. Die Sängerin hat ganz offenbar eine akute Aversion gegenüber Kleidung und präsentiert deshalb am liebsten hüllenlos. Doch nicht jedem gefällt das so sehr wie der 26-Jährigen. Die Social-Media-Plattform mahnte sie wegen ihrer vielen freizügigen Bilder bereits ab, Rihanna musste die Bilder entfernen.

Rihannas Instagram-Profil verschwindet aus dem Netz

Doch damit scheinbar nicht genug. Nun ist das Profil von Rihanna, die sich auf Instagram «badgirlriri» nennt, nicht mehr zu erreichen. Es wurde scheinbar deaktiviert oder gelöscht. Die Vermutung liegt nahe, dass Instagram selbst die Notbremse gezogen und die Sängerin aus dem Netzwerk verbannt hat, weil sie permanent gegen die Nutzungsbedingungen verstieß.

FOTOS: Rihanna Der nackteste Promi bei Twitter
zurück Weiter Rihanna (Foto) Foto: news.de-screenshot (instagram.com) Kamera

Löschung als Trotzreaktion auf Internet-Zensur?

Fans laufen bereits Sturm und flehen die Plattform unter dem Hashtag #InstagramBringRihannaBack, ihr Profil wieder zu aktivieren. Doch Instagram beschwichtigt laut verschiedener Medien, dass es sich um einen technischen Fehler gehandelt habe, der längst behoben wurde. Die Seite jedoch bleibt weiterhin unerreichbar.

Ist es also vielleicht Rihanna selbst, die dem Fotodienst infolge der jüngsten Querelen den Rücken gekehrt hat? Dazu kursiert jedenfalls so manche Theorie im Internet. Dort wird spekuliert, der Popstar wolle damit gegen die Online-Zensur protestieren. Andere wiederum mutmaßen, ihr Plattenlabel könnte sie zur Raison gerufen haben.

FOTOS: Victoria's Secret Die heißeste Show des Jahres

Auf Twitter inszeniert sich Rihanna weiter als nackter Popstar

Wie dem auch sei: Die Fans werden vorerst wohl auf Twitter umsatteln müssen. Dort hatte Rihanna ihre sexy Bilder nach der Schelte von Instagram zuletzt hochgeladen. Ihr aktueller Avatar ist ein Fan-Gemälde vom Nacktshooting für das französische Männermagazin «Lui» - blanke Brüste inklusive.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser