Peaches Geldof: Mutmaßlicher Heroin-Tod: Polizei will Thomas Cohen verhören

Peaches Geldof nahm vor ihrem Tod Heroin, das gab die Polizei mittlerweile bekannt. Ob die Droge auch die Todesursache ist und woher sie diese bekam, will die Polizei jetzt klären. Auch andere Fragen sind noch offen.

Der Tod der 25-jährigen Peaches Geldof (1989-2014) beschäftigt die Polizei. Nachdem ein toxikologisches Gutachten ergeben hatte, dass die Tochter von Sir Bob Geldof (62, «Vegetarians Of Love») kurz vor ihrem Tod am 7. April Heroin genommen hatte, wollen die Ermittlungsbehörden herausfinden, wer den TV-Star mit der Droge versorgte, berichtet die «Daily Mail». Noch ist unklar, ob das Heroin auch die Todesursache ist. Ein Polizei-Sprecher sagte laut BBC, dass ein «kürzlicher Gebrauch von Heroin und die festgestellten Mengen wahrscheinlich eine Rolle bei ihrem Tod gespielt haben». Weitere Tests sollen folgen. Die gerichtsmedizinische Untersuchung soll noch bis Ende Juli dauern.

Peaches Geldof: Warum waren keine Drogen-Utensilien im Haus?

Die Polizei wolle zudem der Frage nachgehen, warum keine einschlägigen Drogen-Utensilien in dem Haus gefunden wurden. Dazu soll offenbar Geldofs Ehemann, der Musiker Thomas Cohen (23), befragt werden, der seine leblose Frau auf ihrem Bett entdeckt hatte, sie aber nicht mehr wiederbeleben konnte. Zum Zeitpunkt ihres Todes war Geldof mit ihrem knapp einjährigen Baby Phaedra allein zu Hause. Die Beamten wollen nun herausfinden, ob jemand verdächtige Dinge weggeräumt hat, bevor Hilfe eintraf.

Welche Rolle spielt Peaches' Ehemann Thomas Cohen?

Wie die Polizei in Kent laut «Daily Mail» weiter bekannt gab, war Geldofs Ehemann vor ihrem Tod einige Tage mit dem zweiten Sohn Astala (2) bei seinen Eltern in London. Peaches hatte während dieser Zeit aber durchgängig Kontakt zu ihrer Familie und habe auch Pläne für die Zukunft geschmiedet, hieß es. Freunde und Familienmitglieder hätten sie als völlig normal bezeichnet, sie habe Pläne für das kommende Wochenende mit ihren Söhnen geschmiedet. Ob sie dennoch bewusst eine Überdosis genommen hat, ist noch immer unklar.

VIDEO: Abschied von Peaches Geldof
Video: zoomin

Paula Yates und Peaches Geldof eint ein tragisches Schicksal

Der Tod von Peaches Geldof weist tragische Parallelen zum Tod ihrer Mutter Paula Yates auf, die im Jahr 2000 im Alter von 41 Jahren eine versehentliche Überdosis Heroin genommen hatte. Auch sie war mit ihrer damals vierjährigen Tochter Tiger Lily allein zu Hause. Kurz vor ihrem Tod hatte Peaches ein Bild gepostet, auf dem sie als kleines Mädchen neben ihrer Mutter zu sehen ist.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de/spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser