Justin Bieber: Justin Bieber hat wieder Ärger mit dem Zoll

Es wäre auch zu schön gewesen, wenn Justin Bieber einmal ohne Negativschlagzeilen zurück in die USA gekommen wäre. Doch der Teenie-Schwarm musste sich am Flughafen in L.A.

Justin Bieber sorgt stetig für Negativ-Schlagzeilen

Bild: Eric Charbonneau/Invision/AP/spot on news

Justin Bieber und die Sicherheitsleute sehen sich in letzter Zeit häufiger, als es dem Teenie-Schwarm beliebt. Der 20-Jährige kann offenbar nicht mehr in die USA einreisen, ohne sich mehrere Stunden den Fragen der netten Herren vom Zoll aussetzen zu müssen. Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, soll Bieber am Donnerstag ganze vier Stunden bei den Behörden festgesessen haben, bevor er den Flughafen in Los Angeles endlich verlassen durfte. Der Musiker war gerade aus Asien zurückgekommen.

Die Hits von Justin Bieber gibt es gratis bei Deluxemusic.tv!

Für alle "Belieber", die ihrem Idol den Rücken stärken wollen gibt es hier die "Believe"-Fan-Edition von Justin Bieber

VIDEO:
Video: spot on news

Anscheinend waren die diversen Delikte des Sängers der Grund für den Zwischenfall. "TMZ.com" zufolge musste Bieber zu allen seinen offenen Straftaten Rede und Antwort stehen. Allzu ernst soll die Lage allerdings nicht gewesen sein. Angeblich ist eine solche Befragung Standard für jeden, dessen Sündenregister ähnlich umfangreich ist, wie jenes des Kanadiers.

So läuft gegen Bieber derzeit in Miami ein Verfahren wegen Alkohol am Steuer, in Los Angeles wird gegen ihn noch immer wegen Vandalismus ermittelt. Bieber hatte im Januar das Haus von Nachbar mit Eiern beworfen. Kürzlich wurde sogar eine Petition eingereicht, die die Abschiebung des Trouble-Makers in seine Heimat Kanada fordert.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser