Stasiya Maria: Schon wieder Ärger für Chris Brown

Rapper Chris Brown macht momentan eher mit seinen Problemen mit Justitia als mit seiner Musik auf sich aufmerksam. Nun gibt es schon wieder Ärger für Brown, denn ein Model erhebt schwere Vorwürfe gegen die Agentur des Musikers.

Chris Brown bei einem Event in der Playboy Mansion

Bild: Richard Shotwell/Invision/AP/spot on news

Momentan droht Sänger Chris Brown (24, "F.A.M.E.") bereits eine längere Gefängnisstrafe wegen Körperverletzung, aber der Ärger nimmt kein Ende. Nun wirft ihm das Model Stasiya Maria vor, dass Browns Modelagentur Legendary Faces Bilder von ihr verwendet habe, ohne ihr irgendetwas dafür zu bezahlen, berichtet das Promi-Portal "TMZ". Am 21. März sei sie einer Einladung der Agentur gefolgt. Dieses Event stellte sich als Massen-Casting heraus.

Maria behauptet, sie habe dennoch mit ein paar anderen Models für Fotos zur Verfügung gestellt, aber nie einer Veröffentlichung zugestimmt. Nun ist das Model sauer, denn ihre Fotos tauchen in zwei Promotion-Videos der Agentur auf. Marias Anwalt hat die Agentur dazu aufgefordert die Videos zu entfernen, ansonsten droht er mit einer Klage. Legendary Faces hat sich bisher noch nicht zu dem Vorfall geäußert.

Bestellen sie hier den Film "Takers" mit Chris Brown

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser