Dieser Sieg geht unter die Haut: Gönnte sich Cate Blanchett ein Oscar-Tattoo?

Es gibt die unterschiedlichsten Arten, einen Oscar-Gewinn zu feiern. Cate Blanchett hat Berichten zufolge eine Variante gewählt, die garantiert in Erinnerung bleibt.

Ein Oscar-Gewinn ist üblicherweise ein unvergesslicher Moment. Die frischgebackene Preisträgerin Cate Blanchett (44,«Robin Hood») wollte aber offenbar dennoch auf Nummer sicher gehen - und ihrer Auszeichnung als «Beste Hauptdarstellerin» ein bleibendes bildliches Andenken setzen: Wie die Webseite «people.com» berichtet, wurde Blanchett am Tag nach den Verleihungen in einem Tattoo-Studio in West Hollywood gesichtet.

Die Gewinner
86. Oscar-Verleihung
zurück Weiter

1 von 16

Cate Blanchetts Tattoo - Einen Oscar für die Ewigkeit

Den Angaben zufolge spricht einiges dafür, dass sich Blanchett bei dieser Gelegenheit nicht nur über mögliche Motive und Kosten für eine Tätowierung informierte. Sie verließ den Laden mit einer schwarzen Bandage am linken Handgelenk, wie es heißt.

Am kommenden Freitag erscheint der Film, der Cate Blanchett zum Oscar verhalf, auf DVD: «Blue Jasmine» - hier können Sie ihn vorbestellen.

Welches Motiv ließ sich Cate Blanchett stechen?

Auch prominente und liebgewonnene Unterstützung hatte Blanchett demnach mitgebracht. An ihrer Seite wurden Ehemann Andrew Upton, sowie ihre Kollegin Amy Adams (39) und deren Freund Darren Le Gallo gesehen. Ob sich auch die ebenfalls oscarnominierte Adams («American Hustle») und die beiden Männer unter die Nadel legten und welches Motiv sich Blanchett tätowieren ließ, wurde zunächst nicht bekannt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Die ewig Nominierten Diese Ikonen haben nie einen Oscar gewonnen

rut/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser